Das war eine ordentliche Premiere im Wohnzimmer: Rund 500 Zuschauer sahen am Samstagabend laut dem Vorsitzenden des LAZ Zweibrücken, Alexander Vieweg, vor allem einen spannenden Frauen-Wettkampf beim dritten Hallenstürmer-Cup, dem ersten Stabhochsprung-Meeting in der vereinseigenen Dieter-Kruber-Halle. Die Belgierin Chloé Henry (Foto) sprang mit 4,33 Meter neuen Landesrekord und wurde damit Vierte. Am Ende musste sich die Französin Marion Lotout mit Saisonbestleistung von 4,53 Meter nur knapp der höhengleichen Russin Alena Lutkovsykaya geschlagen geben (RHEINPFALZ am SONNTAG berichtete). Die 4,64 Meter, an der beide scheiterten, wären für die Russin neuer U20-Weltrekord gewesen. Lokalmatadorin Kristina Gadschiew wurde nach ihrer langen Verletzung mit 4,13 Meter Achte. Weltmeister Raphael Holzdeppe scheiterte an seiner Anfangshöhe von 5,41 Meter. Besser machte es sein Vereinskollege Daniel Clemens: Er übersprang 5,51 Meter und unterlag nur wegen der höheren Anzahl der Fehlversuche dem französischen Meeting-Sieger Stanley Joseph.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
28.02.2015 Hallenstürmer-Cup 2015 Zweibrücken (Deutschland)