Heltersberg. 104 Sportler hat der Landkreis Südwestpfalz in der Heltersberger Festhalle für ihre Erfolge im vergangenen Jahr geehrt. Auf der Bühne standen mit Landrat Hans Jörg Duppré und Kreisbeigeordnetem Peter Spitzer Leichtathleten, Radfahrer, Fechter, Ringer, Kegler, Schützen, Turnerinnen, Tänzer, Schwimmer und Reiter. Darunter als Ehrengast Speerwerferin Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken.

Der für den Sport im Landkreis zuständige Peter Spitzer betonte, dass die Sportler den Landkreis mit ihren Leistungen weit über die Grenzen hinaus bekannt machen. Er dankte nicht nur den Sportlern, sondern auch den Eltern, Trainern und Funktionären in den Vereinen für deren Unterstützung. Gerade die Vereine seien Integrationsmotoren der Gesellschaft, ohne die ein Miteinander in der heutigen Form nicht bestehen könne.

Die Ehrung will Spitzer für die Sportler als Anerkennung für die erbrachten, aber auch als Ansporn für weitere gute Leistungen sehen. Zudem könnten die Sportler künftig auch Verantwortung übernehmen und selbst ihre Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben.

Dies kann sicherlich der Überraschungs-Ehrengast der Sportlerehrung. „Damit es bei den Ehrenden auf der Bühne auch gut aussieht“, kokettierte Peter Spitzer, war Olympiateilnehmerin Christin Hussong aus Herschberg gekommen. Sie gratulierte mit den Kreisspitzen den erfolgreichen Sportlern und sprach über ihre Erlebnisse in Rio. Neben den Wettkämpfen selbst sei der Aufenthalt im Olympischen Dorf eine Riesenerfahrung gewesen. Vor allem der Kontakt zu den anderen Sportlern habe die Reise zum unvergessenen Erlebnis gemacht. Das schönste Kompliment für Christin Hussong machte Hans Jörg Duppré: „Eigentlich ist sie kein Ehrengast, sie gehört zur dieser Veranstaltung einfach dazu“, scherzte er.

Blumen überreichten Landrat Hans Jörg Duppré (rechts) und der Beigeordnete Peter Spitzer an Olympiateilnehmerin Christin Hussong.
Blumen überreichten Landrat Hans Jörg Duppré (rechts) und der Beigeordnete Peter Spitzer an Olympiateilnehmerin Christin Hussong. (Foto: th)