Zweibrücken. Das Zweibrücker Westpfalzstadion ist an diesem Dienstag Austragungsort des überregionalen Sportfestes der rheinland-pfälzischen Werkstätten für Behinderte. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Helmut Reichling treten Sportler aus den Ludwigshafener Werkstätten, Zoar Kaiserslautern, Südpfalzwerkstatt Herxheim, Maudacher WFbM, Lebenshilfe Worms, WfbM Mainz, Zoar Rockenhausen, Ludwigshafener Werkstätten Betrieb Schifferstadt, Südpfalzwerkstatt Wörth, Westpfalzwerkstätten Landstuhl/Kaiserslautern, WfbM Wörrstadt, Zoar Alzey sowie die Heinrich-Kimmle-Stiftungen Pirmasens, Staffelhof und Zweibrücken an. Bisher liegen rund 280 Anmeldungen vor. Wettkämpfe werden vom 400-Meter-Lauf, über den 50-Meter-Rollstuhlsprint, den Rollstuhlparcours bis hin zum Geschicklichkeitsparcours und Leichtathletik-Dreikampf durchgeführt. Die Veranstaltung beginnt um zehn Uhr. Die Siegerehrungen werden neben Oberbürgermeister Reichling die LAZ-Stabhochspringerin Kristina Gadschiew und Hürdensprinter Jens Werrmann vornehmen.