Zweibrücken. Caroline Günther, die nicht den Sprung zur Junioren-Gala in Mannheim geschafft hatte, hielt sich bei der Jugend-Gala des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in Schweinfurt schadlos. Die Stabhochspringerin des LAZ gewann den Wettbewerb mit 3,80 Metern, wobei sie sich keinerlei Fehlversuch leistete. Mit dieser Höhe hätte sie sich für die U 18-WM in Brixen mit ihrer Mannschaftskameradin Michael Donie (Jg 1993) qualifiziert. Schwacher Trost für die Zweibrückerin, dass sie mit ihrer Siegeshöhe eine neue Bestleistung und einen neuen Stadionrekord in Schweinfurt aufstellte.