Daniel Clemens und Anna Felzmann vom LAZ Zweibrücken gehören zum 17-köpfigen Leichtathletik-Aufgebot, das der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) zur 28. Sommer-Universiade ins südkoreanische Gwangju schickt.

Zweibrücken. Zwei Wochen vor dem Start der 28. Sommer-Universiade in Gwangju hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) am Donnerstag 17 Athletinnen und Athleten für die LeichtathletikWettbewerbe in Südkorea nominiert. Insgesamt gehen hier vom 3. bis 14. Juli rund 13 000 Studierende aus über 150 Nationen an den Start.

Für Deutschland sind in den 13 Sportarten Badminton, Basketball, Bogenschießen, Fechten, Gerätturnen, Judo, Leichtathletik, Rudern, Sportschießen, Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis und Wasserspringen rund 120 Athleten gemeldet. Die Nominierung von Anna Felzmann freut den sportlichen Leiter des LAZ Zweibrücken, Alexander Vieweg, ganz besonders. Die 23-jährige Studentin der Universität des Saarlandes wird neben Martina Schultze (VfL Sindelfingen), die schon vor zwei Jahren an der Sommer-Universiade teilgenommen und die Silbermedaille gewonnen hatte, die deutschen Farben im Stabhochsprung der Frauen vertreten. „Dass Anna dabei ist, ist eine tolle Sache. Im Winter war sie ja komplett raus, konnte aufgrund ihrer Schulterprobleme erstmal nur Aufbautraining machen“, lobt Vieweg Felzmanns Comeback, nach der für sie so schwierigen Hallensaison. Gleich beim ersten Freiluft-Wettkampf Anfang Juni in Leverkusen hatte Felzmann mit 4,40 Metern ihre Bestleistung um zehn Zentimeter gesteigert und damit die Norm für Gwangju und die Deutschen Meisterschaften am 25./26. Juli in Nürnberg geknackt.

Koffer packen und ab nach Asien heißt es in wenigen Tagen auch für ihren Vereinskameraden Daniel Clemens. Etwas überraschend steht der 23-Jährige zusammen mit dem Leverkusener Marvin Caspari im deutschen Stabhochsprung-Aufgebot – und das, obwohl er die geforderte Quali-Höhe von 5,60 Metern in dieser Saison noch nicht gesprungen ist. „Daniel hat Riesenpotenzial und kann definitiv höher springen, als er es bislang gezeigt hat. Vielleicht gibt ihm die Nominierung frischen Wind unter den Segeln“, hofft Vieweg, das bei Clemens, der an der Hochschule Ansbach eingeschrieben ist, jetzt „der Knoten so richtig platzt“. In Gwangju werden Clemens und Felzmann auf einen alten Bekannten treffen: Der ehemalige LAZ-Speerwerfer Till Wöschler, der seit Jahresbeginn für den TSV Bayer 04 Leverkusen auf Weitenjagd geht, hat sein Ticket für die Universiade ebenfalls in der Tasche.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
03.–14.07.2015 Universiade 2015 Gwangju (Südkorea)