Raphael Holzdeppe wird auch bei der sechsten Auflage des LAZ-Hallenstürmer-Cups das Zugpferd sein. Der Lokalmatador bekommt es bei dem Stabhochsprung-Meeting an Karnervalssamstag allerdings mit hochkarätiger Konkurrenz zu tun.

Zweibrücken. Die Faszination des Stabhochsprung-Sports hautnah erleben: Das können Zuschauer auch in diesem Jahr beim Hallenstürmer-Cup des LAZ Zweibrücken. An Karnevalssamstag, 10. Februar, schwingen sich Weltklasse-Athleten hier bis unters Dach der Dieter-Kruber-Halle.

Das Männerfeld wird dabei angeführt von Lokalmatador Raphael Holzdeppe (Bestleistung: 5,94 m). So viel ist schon mal klar. Auch, dass er es in dem Wettkampf mit hochkarätiger Konkurrenz wie dem Niederländer Menno Vloon (5,85 m) zu tun bekommt. Der im vergangenen Jahr beim Freiluft-Meeting in Zweibrücken die Zuschauer nicht nur mit neuem Meetingrekord von 5,85 Metern verzückte, sondern auch das erste Aufeinandertreffen des Jahres mit Raphael Holzdeppe für sich entschied: Im Merziger Zeltpalast siegte der Niederländer beim Neujahrsspringen mit 5,61 Metern vor dem Zweibrücker (5,51 m, wir berichteten). Ebenfalls sicher ist der zweite Vorsitzende und Sportliche Leiter des LAZ, Alexander Vieweg, „dass es ein sehr interessanten Trainingspartner-Battle geben wird“. Denn neben Holzdeppe greifen auch der Zweibrücker Daniel Clemens (5,55 m) und Karsten Dilla (5,72 m) zum Stab. Dilla, der für den TSV Bayer Leverkusen startet, trainiert seit diesem Winter mehrmals in der Woche unter Bundestrainer Andrei Tivontchik in Zweibrücken. Vieweg: „Zusammen mit dem gut aufgelegten Menno Vloon ist das eine wirklich interessante Konstellation.“ Zudem sind im vorläufigen Teilnehmerfeld bei den Männern etwa aufgeführt: Florian Gaul (5,77 m), Malte Mohr (5,90 m), der in Zweibrücken bereits bekannte Franzose Stanley Joseph (5,75 m) und „die nächste deutsche Stabhochsprung-Hoffnung“ Bo Lita Bähre (5,60 m).

Noch nicht so klar ist allerdings, wie das Feld am Veranstaltungstag letztendlich aussehen wird. „Es wird bis zum Schluss wieder Rotationen geben, wir sind noch mit einigen internationalen Athleten im Gespräch“, zeigt Vieweg die schwierige Aufgabe des Vereinsvorsitzenden Bernhard Brenner auf, der für die Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes verantwortlich ist.

Auch bei den Frauen ist sich der Sportliche Leiter sicher, dass das letzte Wort in Sachen Startliste noch nicht gesprochen ist. Derzeit führen die beiden deutschen Springerinnen Anjuli Knäsche (4,55 m) und Friederline Petershofen (4,55m) das Feld an. Hinzu kommen Martina Schultze (4,50 m) und Jacqueline Otchere (4,30 m), die schon häufig in Zweibrücken gestartete Belgierin Chloe Henry (4,41 m), die beiden Schweitzerinnen Lea Bachmann (4,20 m) und Pascale Stöcklin (4,20 m) sowie die Amerikanerin Michaela Meyer. Für sportlich hochkarätige Wettkämpfe sei bei der Elite, die sich ab 17 Uhr (Damen) beziehungsweise 20 Uhr (Herren) in die Höhen schwingt, demnach gesorgt. Dieses Mal am gleichen Tag dürfen auch die Kleinsten ab zehn Uhr wieder ihr Können beweisen, ab 13 Uhr steigt die B-Elite ein.

Nach fünf erfolgreichen Hallenstürmer-Cups erhofft sich Alexander Vieweg auch in diesem Jahr „eine volle Halle und vor allem eine geile Stimmung“, sodass die Athleten immer wieder gerne zu dem familiären Meeting kommen. „Und, dass die Athleten die Rekorde brechen – und nicht die Stäbe, wie im vergangenen Jahr der Sieger Piotr Lisek.“

Tickets für den Hallenstürmer-Cup sind in der Geschäftsstelle des Pfälzischen Merkur sowie bei Edeka Ernst Aktivmarkt im Hilgardcenter zu erwerben. Diese kosten acht Euro, ermäßigt fünf.

Seit diesem Winter Trainingsparter in Zweibrücken: Raphael Holzdeppe und Karsten Dilla. Beim Hallenstürmer-Cup kämpfen sie gegeneinander.
Seit diesem Winter Trainingsparter in Zweibrücken: Raphael Holzdeppe und Karsten Dilla. Beim Hallenstürmer-Cup kämpfen sie gegeneinander. (Fotos: Woitas/Kappeler/dpa)
Seit diesem Winter Trainingsparter in Zweibrücken: Raphael Holzdeppe und Karsten Dilla. Beim Hallenstürmer-Cup kämpfen sie gegeneinander.
Seit diesem Winter Trainingsparter in Zweibrücken: Raphael Holzdeppe und Karsten Dilla. Beim Hallenstürmer-Cup kämpfen sie gegeneinander. (Fotos: Woitas/Kappeler/dpa)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
10.02.2018 Hallenstürmer-Cup 2018 Zweibrücken (Deutschland)