Athleten des LAZ Zweibrücken demonstrierten bei Pfalzmeisterschaften ihre Stärke

Einen gelungenen Einstand verbuchten die Leichtathleten des LAZ Zweibrücken bei den Pfalzmeisterschaften am Wochenende in Ludwigshafen. Dabei zeigte der Nachwuchs mit einer Flut von Titel, dass dem LAZ um die Zukunft nicht bange sein muss.

Zweibrücken. Für die Athleten des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrücken waren die Pfalz-Hallenmeisterschaften am Wochenende in Ludwigshafen ein gelungener Einstieg in die neue Saison. Einige Spitzenathleten werden wegen Prüfungsarbeiten erst später einsteigen.

Bei den A-Jugendlichen sowie Jungen und Mädchen der Schülerklassen sicherte sich das LAZ bereits am Samstag 14 Meistertitel, acht zweite und drei dritte Plätze.

Bei der Jugend A gewann Stabhochspringer Daniel Martinez mit 4,80 Meter ebenso die Pfalzmeisterschaft wie Michaela Donie mit 3,70 Meter. Zweite wurde hier ihre Mannschaftskameradin Elena Hoffmann. 5,25 Meter im Weitsprung reichten Teresa Persard im Weitsprung zum Titel und Sara-Cathrin Krieg stieß mit 11,48 Meter die Kugel am weitesten. Zweite Plätze bei Jugend A erreichten Anne Krämer im 60 Meter Hürdenlauf in 9, 87 Sekunden und Alexandra Reinking, die im Hochsprung 1,65 Meter überquerte. Eine Flut von Meistertitel und Platzierungen auf den Siegertreppchen gab es in den Schülerklassen für das LAZ. Hier machten vor allem die Läufer mit bemerkenswerten Leistungen auf sich aufmerksam. Allen voran Marc Stegner (M 15), der im 60-Meter-Sprint mit 7,37 Sekunden eine Klassezeit erzielte. Tim Ruhstorfer gewann nach überstandenem Drüsenfieber den 300-Meter-Lauf in 39,13 Sekunden. Bei den Mädchen trugen sich in der W 15 Lisa Sewohl mit 2:23,83 Minuten über 800m und Laura Müller mit über 300 Meter in 44,90 Sekunden in die Siegerlisten ein. Aber auch die Techniker bei den 15-Jährigen überzeugten. So siegten Maria Moch in Stabhochsprung der Mädchen mit 3,40 Meter und Lukas Hallanzy bei den Jungen mit 4,00 Meter. Im Dreisprung war Angelina Dietz mit 9,42 Meter nicht zu schlagen. Ihre Vielseitigkeit bewies Angelina durch einen zweiten Platz im 60-Meter-Hürdenlauf in 9,81 Sekunden und einen dritten Platz im Weitsprung (4,82 m). Gute zweite Plätze belegten auch Franziska Kappes im Stabhochsprung (3,40 m) und Laura Jareis im Kugelstoßen (11,87 m). Dritte im 800-Meter-Lauf der W 15 wurde Luisa Faber in 3:03,82 Minuten.

Bei den 14-jährigen Jungen und Mädchen gab es drei Siege, zwei Plätze und einen dritten Rang. Laura Müller gewann den 800-Meter-Lauf in 2:24,12 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Larissa Häfner (2:29,78). Hanna Luxenburger siegte im Kugelstoßen mit 10,42 Meter, und Anne Pfeiffer gewann mit 2,30 Meter das Stabspringen vor ihrer Mannschaftskameradin Hanna Kasten, (2,20 m). Schließlich sicherte sich Nicolas Dietz die Bronzemedaille im Stabhochsprung mit 2,60 Meter.

Der Sonntag war gekrönt von zwei sehr guten Leistungen bei den Frauen. Kristina Gadschiew gelang mit der Pfalzmeisterschaft mit 4,30 Meter im Stabhochsprung ein gelungener Einstand (wir berichteten), und Hannah Wilhelm qualifizierte sich mit ihrem Sieg über 400 Meter in 57,18 Sekunden für die Deutschen Meisterschaften am 21./22. Februar in Leipzig. Für die Hochspringerin Anja Wich-Heiter reichten nach überstandener Grippe 1,63 Meter zum Sieg. Pfalzmeister bei den Männern wurde Stabhochspringer Alexander Gackstädter mit 4,80 Meter.

Vier Pfalzmeistertitel errangen die B-Jugendlichen am Sonntag. Drei dieser Titel gingen auf das Konto der Stabhochspringer. Daniel Clemens gewann mit der guten Leistung von 4,80 m vor seinem Vereinskameraden Jan Rio Krause (4,30 m). Einen Doppelsieg feierten Michaela Donie und Anna Felzmann, die jeweils 3,60 Meter übersprangen. Sie verwiesen Franziska Kappes (3,50 m) auf den dritten Rang. Einzige Nichtstabhochspringerin unter den Titelträgerinnen war Sara Cathrin Krieg, die im Kugelstoßen mit sehr guten 12,39 Meter die Nase vor der Konkurrenz vorne hatte.

Ein guter Einstand gelang auch dem Leichtathletik-Debütanten Jan Rothhaar. In seinem ersten Wettkampf gelang ihm über 60-Meter-Hürden in 8,54 Sekunden ein zweiter und über die Sprintstrecke ein dritter Rang. Zweite wurde auch die Dreispringerin Dunja Dimitrijevic mit 10,48 Meter.

Stabhochspringer Daniel Clemens
Daniel Clemens wurde vor seinem Vereinskameraden Jan Rio Krause neuer Pfalzmeister bei der Jugend B mit 4,90 Meter. Er sprang höher als der Sieger der Männerklasse. Fotos: Kruber
Stabhochspringerin Anna Felzmann
Anna Felzmann gewann bei der Jugend B den Titel mit neuer Bestleistung von 3,60 Meter.