Noch-IAAF-Präsident Lamine Diack hat Vorwürfe, der Weltverband würde Doping-Fälle vertuschen, als „lächerlich“ zurückgewiesen. „Die Glaubwürdigkeit unseres Sports ist nicht geschädigt worden. Die Beschuldigungen sind falsch und kommen von der Sensationspresse“, sagte Diack nach einer Sitzung des IAAF-Councils und des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Peking. IOC-Präsident Thomas Bach wollte keine Stellung zu den Vorwürfen nehmen und verwies auf die Ermittlungen einer von der Welt-AntiDoping-Agentur eingesetzten Untersuchungskommission. „Es wäre deshalb zu früh, über Ergebnisse zu spekulieren“, sagte er. Eine ARD-Dokumentation hat die Auswertung einer Liste aus der IAAF-Datenbank mit 12.000 Bluttests von rund 5000 Leichtathleten präsentiert. Danach sollen unter den Sportlern mit verdächtigen Werten 146 Medaillengewinner von WM und Olympischen Spiele sein – unter ihnen 55 Sieger.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
22.–30.08.2015 Weltmeisterschaften 2015 Peking (China)