Zweibrücken. Sechs Siege verbuchten die Läufer des LAZ Zweibrücken am Samstag beim letzten Wertungslauf des Deutsch-Französischen Cross-Cups bei der LG-Rülzheim. Auf der anspruchsvollen Strecke, die durch die starken Regenfälle noch zusätzlich aufgeweicht war, mussten die letzten Kraftreserven mobilisiert werden.

fSehr schnell unterwegs war bei den Frauen Mittelstrecken-Ass Aline Krebs, die als Siegerin der Gesamtwertung für die 4500 Meter 16:10 Minuten benötigte. Nicht zu schlagen waren bei den Schülerinnen A und B Aline Salzmann und Anke Schmitt sowie Lisa Sewohl (WJB) und Katharina Welker (Schüler C). Aline Salzmann wurde nach 2400 Metern in 8:14 Minuten gestoppt, während Anke Schmitt die gleiche Distanz in 8:26 Minuten bewältigte. Lisa Sewohl lief nach knapp 3400 Meter (13:10) ebenso als Siegerin durchs Ziel, wie Katharina Welker, die 4:22 Minuten für zwei Runden benötigte. Alle vier Läuferinnen hatten damit auch den Gesamtsieg in ihren Altersklassen in der Tasche.

Sprung aufs Treppchen

Zu überzeugen wusste auch Jannis Wolff (M 14), der sich mit dem Tagessieg in 7:38 Minuten über 2400 Meter Platz zwei in der Gesamtwertung sicherte. Zweite Plätze von Eileen Bischof (Jugend A/8:23) und Laura Müller (WJB/13:55) sowie die dritten Plätze von Luisa Faber (B-Jugendliche/15:16) und Mara Schuh (B-Schülerinnen/9:15) rundeten die Erfolgsbilanz ab.

Ebenfalls den Sprung aufs Treppchen schaffte als Dritter bei den Männern Andreas Bischoff (M 40) in 16:32 Minuten über 4500 Meter. Jeweils als Vierte beendete Nils Raab (C-Schüler) nach 1100 Meter in 4:45 Minuten sowie Manon Spaniol (Jugend B) in 15:59 Minuten über 3400 Meter ihre Rennen.

Aline Krebs (Archivbild) ist beim Deutsch-Französischen Cross-Cup überlegen
Mit dem dritten Sieg in Serie in Rülsheim sicherte sich LAZ-Mittelstrecklerin Aline Krebs (Archivbild) überlegen den Gesamtsieg beim Deutsch-Französischen Cross-Cup. Foto: pma