Ein toller Auftakt in die Hallensaison ist Stabhochspringer Nicolas Dietz vom LAZ Zweibrücken gelungen: Mit neuer Bestleistung von 5,02 Metern sichert er sich den U20-Titel bei den Hallen-Pfalzmeisterschaften in Ludwigshafen. Sprinterin Sina Mayer dominiert bei den Frauen.

Zweibrücken. Der Kampf um den Titel ist schon entschieden. LAZ-Stabhochspringer Nicolas Dietz hat Platz eins bei den Hallen-Pfalzmeisterschaften mit seinem Sprung über die 4,90 Meter sicher. Denn Teamkollege Fahad Sadig, der den dritten Versuch über 4,80 auslässt, dann an der höheren Marke scheitert, ist raus. Gewinnt Silber (4,70m). Nico Fremgen muss bei 4,60 Metern die Segel streichen. Doch für Dietz geht es nicht nur um die Meisterschaft. Bei seinem Versuch über die 5,02 Meter feuern ihn seine Mannschaftskameraden und Trainer Bernhard Brenner an. Der 18-jährige C-Kader-Athlet schraubt sich über die Latte, reißt die Arme hoch und schreit seine Freude heraus. Gleich zum Jahresauftakt setzt Nicolas Dietz damit eine neue Bestmarke – und überflügelt die Bestleistung seines Trainers dabei um einen Zentimeter.

Nicht ganz zufrieden ist, trotz ihrer zwei Siege über 60 und 200 Meter bei den Frauen, LAZ-Sprinterin Sina Mayer. Sie hätte sich etwas bessere Zeiten gewünscht. Über die kurze Distanz verpasst die 19-Jährige die Norm für die Hallen-DM (7,68 sek) mit 7,72 Sekunden knapp. Christina Port von der VT Zweibrücken landet in 8,65 Sekunden auf Rang sechs. Silber gewinnt diese im Weitsprung mit 5,06 Metern. Bei den Männern teilen sich die beiden Stabhochspringer des LAZ Zweibrücken, Jan Rio Krause und Fahad Sadig, den Bronzerang. Beide fliegen über 4,40 Meter. Dennis Semke belegt mit 3,80 Metern Rang fünf. Der Landauer Dennis Schober ist mit 5,00 Metern nicht zu schlagen. Im Stabhochsprung der Frauen geht Gold an LAZ-Springerin Salome Schlemer (3,40 m). Sie belegt zudem über 60 Meter Hürden Rang vier (10,88 sek).

Seinem dritten Platz im Stabhochsprung der U20 hat Nico Fremgen drei Titel über 60 Meter (7,25 sek), die 60 Meter Hürden (8,65 sek) sowie im Kugelstoßen (13,21m) vorangehen lassen. Simon Kauf gewinnt über die Sprintdistanz (7,32 sek) Silber, ebenso wie über die 200 Meter (23,74 sek). Im Stabhochsprung der weiblichen U20 setzt sich LAZlerin Paula Lapp mit 3,00 Metern vor Freyja Fremgen (3,00 m) und Johanna Wille (2,40 m) durch. Einen weiteren Titel sichert Vanessa Sprau mit der Kugel (11,06 m), Hanna Luxenburger wird mit 10,44 Metern Dritte.

Bei der U18 gewinnt Jeff Haldy über 800 Meter Silber (2:08,21 min). Alexander Jung setzt sich in dieser Altersklasse mit 4,10 Metern im Stabhochsprung durch, Lars Voigt wird Dritter (4,00 m), Julius Ferber Vierter (3,60 m), Nicolas Hasselbach landet auf Platz fünf (2,90 m) und Muhib Sadig auf Platz sechs (2,50 m). Auch Paula Lapp schafft den Sprung nach oben auf das Treppchen, sie überfliegt 3,10 Meter, Salome Schier fügt der Medaillenflut der Zweibrücker mit 2,60 Metern einen zweite Platz hinzu.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
11.01.2015 Pfalz-Hallenmeisterschaften 2015 (U14, U18) Ludwigshafen am Rhein (Deutschland)
10.01.2015 Pfalz-Hallenmeisterschaften 2015 (U16, U20) Ludwigshafen am Rhein (Deutschland)