Herr Clemens, Sie sind in diesem Jahr 5,31, 5,38, 5,40 und am Wochenende 5,50 Meter in Luxemburg gesprungen. Das lässt sich gut an, oder?

Ja, es ist in den letzten Wochen optimal gelaufen. Es lief aber auch in den letzten Trainingseinheiten schon gut. Da wusste ich aber noch nicht, wo es hingeht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Anfang Februar schon 5,50 Meter hoch springe. Ende des Jahres hatte ich einen fünfwöchigen Lehrgang bei der Bundeswehr in Warendorf, da haben mir schon ein paar Sprünge gefehlt. Jetzt gewinne ich immer mehr Sicherheit. Zuletzt in Potsdam hatte ich schon gute Versuche über 5,48 Meter, war einmal sogar drüber, allerdings habe ich zu früh gejubelt und die Stange gerissen. Da wusste ich, 5,50 Meter waren drin.

Sie hatten sich 2016 schwer am Fuß verletzt, nach der Reha sind Sie nie richtig ins Laufen gekommen. Kehrt jetzt das Vertrauen in den Körper und das eigene Leistungsvermögen zurück?

Das fehlende Vertrauen war mit ein Grund, warum es nicht so gelaufen ist. Ich hatte nach der Verletzung so gut wie keine Vorbereitung (im Winter 2016/17, die Red.). Im Sommer bin ich dann nur mit 14 Schritten angelaufen, musste überall Kompromisse machen. Da kommt man von einer Unsicherheit in die andere, man traut sich die Stäbe nicht zu. Ich habe dann im Sommer alles abgesagt und vor diesem Winter wieder angefangen. Im Training gewann ich immer mehr Vertrauen, in die Stäbe, in mich selbst. Ich springe jetzt wieder die Stäbe wie vor meiner Verletzung, bin bei 16 Schritten Anlauf. Im Sommer stelle ich dann auf 18 Schritte um. Das ist ein langer Prozess.

Am Samstag starten Sie zu Hause beim Hallenstürmer-Cup des LAZ. Kann sich das Publikum auf einen Angriff auf Ihre Bestleistung von 5,60 Metern freuen?

Mein Ziel ist, gesund durch den Winter zu kommen. Was für Höhen dabei herauskommen, ist zunächst zweitrangig. Ich traue mir zu, in diese Region zu springen, es wäre auch mal wieder nötig (lacht).

Info

Daniel Clemens (25) kommt aus Mörsbach und startet für das LAZ Zweibrücken. Seine persönliche Bestleistung von 5,60 Meter stellte er 2013 auf, als er auch Militär-Europameister wurde.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
03.02.2018 CMCM Indoor Meeting 2018 Luxemburg (Luxemburg)
10.02.2018 Hallenstürmer-Cup 2018 Zweibrücken (Deutschland)