Frau Gadschiew, war das in Luxemburg am Wochenende ein Versuchsballon oder gibt es doch noch eine sehr verspätete Hallensaison?

Gadschiew: Eine Hallensaison ist weiter kein Thema für mich, und Winter ist ja sowieso nicht mehr so lange. Ich hab’ mich ganz spontan für das Springen in Luxemburg entschieden, meine luxemburgische Trainingspartnerin Gina Reuland hat mich kurzfristig angemeldet. Ich mag das Meeting dort. Da ist kaum jemand, und ich muss mich nicht groß rechtfertigen. Ich hatte so viele Fragen an mich selbst. Da dachte ich: Das ist ein guter Start, um wieder ins Wettkampfgeschehen reinzukommen. Und mein Trainer Andrei Tivontchik hat ja mein Training gesehen und weiß, wie ungeduldig ich bin ... (lacht)

Was waren das für Fragen? Und wie beurteilen Sie Ihr Abschneiden?

Gadschiew: Ich habe mich gefragt: Wie reagieren mein Körper und meine Nerven auf einen Wettkampf? Ich war schon sehr nervös vorher. Nachher konnte ich für mich vieles beantworten. Ich habe aus zwölf Schritten vier Höhen gemacht, habe ganz klein angefangen. Mit den Sprüngen war ich sehr zufrieden. Dafür, dass ich schon länger aus dem Wettkampfgeschehen raus bin und fast ohne Vorbereitung, bin ich ganz souverän gesprungen.

Wie sieht Ihre weitere Planung nach dem Comeback aus?

Gadschiew: Ich schaue, dass ich vielleicht noch bei unserem Heim-Meeting, dem Hallenstürmer-Cup am 28. Februar, mitspringen kann. Ansonsten trainiere ich weiter, bleibe vorerst bei zwölf Schritten Anlauf, und dann geht es in die Vorbereitung auf die Sommersaison.

Info

Kristina Gadschiew (30), Stabhochspringerin des LAZ Zweibrücken, hat sich im Sommer 2014 die Achillessehne im linken Bein gerissen. Am Wochenende trat sie bei einem Meeting in Luxemburg zum Comeback an. Im ersten Wettkampf seit über einem halben Jahr übersprang Gadschiew, die gerade einige Wochenstunden am Hofenfels-Gymnasium als Chemielehrerin aushilft, 4,15 Meter.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
07.02.2015 Vectis Indoor Meeting 2015 Luxemburg (Luxemburg)
28.02.2015 Hallenstürmer-Cup 2015 Zweibrücken (Deutschland)