Kurz vor der Abfahrt ins Trainingslager nach Italien mußten die Lauftalente des LAZ Zweibrücken am Samtag bei den Pfalz-Waldlaufmeisterschaften in Lemberg für ihre Farben in die nochmals Schranken treten. Als herausragende Waldläuferinnen erwiesen sich auf der sehr anspruchsvollen Strecke Larissa Häfener und Lisa Sewohl. Ihrem Erfolg bei den Pfalz-crossmeisterschaften in Insheim ließ die in der W 14 gestartete Larissa Häfner in Lemberg einen weiteren folgen. Sie siegte in 11:24 min auf der knapp 3000 m langen Mittelstrecke. Siegerin in der W 15 wurde die Battweilerin Lisa Sewohl. Auch sie war schon in Insheim erfolgreich und fügte ihrer zahlreichen Titelsammlung mit dem Sieg in Lemberg einen weiteren dazu. Für Lisa blieb die Uhr nach 11.22 min stehen. Zu gefallen wußte in Lemberg auch Luisa Faber die Zweitplazierte der W 15. Sie bewältigte die beiden Runden in 12:33 min. Zusammen mit ihren Trainingskammeradinnen Lisa Sewohl und Larissa Häfner errang sie noch den Sieg in der Mannschaftswertung. Rang drei ging an Mittelstrecklerin Aline Krebs. Sie hatte auf Grund des Abiturs das Training etwas zurückgefahren sodass ihr am Ende etwas die Kraft fehlte was ihre Mitkonkurrentinnen ausnutzten um sich von ihr abzusetzen. Aline hatte ca 4400 m zu bewältigen und tat dies in 16:50 min. Im letzten Jahr benötigte sie für die gleiche Strecke noch 17:33 min. Ebenfalls einen dritten Platz erlief sich in der W 13 Eileen Bischoff. Bei ihr scheint es nach einem kleinen Tief wieder besser zu laufen. Die 13 jährige Gymnasiastin hatte eine Runde von kanpp 1500m zu laufen und tat dies in 5:29 min. In diesem Lauf war auch Lea Scheerer vertreten. Sie erlief sich in der Zeit von 5.47 min einen guten 6. Platz. Rang sechs war auch die Platzierung die Andreas Bischoff in der AK M40 erreichte. 4 Runden hatte der Dellfelder zu bewältigen. Er tat dies in 24.42 min.

Gute Platzierungen erreichten in Lemberg auch die Schützlinge von Katrin Krause . Hervorzuheben ist hierbei der zweite Platz von Theressa Neu in der W11. 6.18 min. gelaufen auf der 1500m langen Kurzstrecke waren für sie an diesem Tag das Maß aller Dinge. Schneller unterwegs waren in Lemberg ihre Trainingspartner Paul Krause und Jannis Wolf in der M12 bzw M13. Paul Krause erlief sich in der Zeit von 5:47 min einen sechsten Platz Rang sieben ging an Jannis Wolf in der M 12 in der Zeit von 5:47 min.