"Im Bericht über die Deutschen Hallenmeisterschaften ( 23.-24.02 2008 in Sindelfingen) wird in der Fachzeitschrift "Leichtathletik" (26. Februar 2008 Nr 9 S. 10 ) zu Raphael Holzdeppe geschrieben:

Grund zum Strahlen hatten drei junge Springer. Malte Mohr ( Leverkusen) schob sich mit seinen 5,60 Metern ebenso ins Rampenlicht wie Tobias Scherbarth ( Leverkusen/ 5,65 m). Einmal mehr versuchte sich der Deutsche Jugendmeister Raphael Holzdeppe ( Zweibrücken) am Junioren-Weltrekord von 5,70 Metern und alle Beobachter waren sich einig, dass der 18-Jährige diese Höhe bald springen wird. "Die Jungen kommen", freute sich Jörn Eberding angesichts der jungen Wilden mit dem Stab."