Mönchengladbach. Für Stabhochspringer Nico Fremgen vom LAZ Zweibrücken lief es am Samstag bei der deutschen Meisterschaft in der U20-Altersklasse nicht gut: Der Petersberger scheiterte im Wettkampf, den Julian Otchere aus Mannheim mit 5,10 Meter gewann, dreimal an seiner Anfangshöhe 4,40 Meter. LAZ-Sprinter Jonas Klein war am Freitag über 100 Meter zwar im Vorlauf ausgeschieden, hatte aber dennoch sein Ziel erreicht – eine neue Bestzeit zum Saisonhöhepunkt. „Das Hauptaugenmerk in den letzten Trainingseinheiten hatten wir auf einen lockeren Laufstil gelegt. Nur wer entspannt läuft, kann schnell sein. Das sollte er gut umsetzen“, meinte sein Trainer Karl-Heinz Werle. Klein kam gut aus dem Block, nach 30 Metern lag das Feld noch dicht zusammen. Dann setzen sich die ersten vier Läufer ab. Der Vorlaufsieger erreichte nach 10,71 Sekunden das Ziel, Klein war gerade mal zwei Zehntelsekunden hinter dem Viertplatzierten, der sich noch für den Zwischenlauf qualifizierte. Seine 11,15 Sekunden, mit denen der Saalstadter 16 Konkurrenten hinter sich ließ, waren aber eine neue Bestzeit. „10,99 Sekunden hat man zum Erreichen des Zwischenlaufes gebraucht, das will ich im nächsten Jahr packen“, setzte er sich danach selbstbewusst ein neues Ziel. Nach der DM steht aber erst mal Urlaub an.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
29.–31.07.2016 Deutsche Jugend-Meisterschaften 2016 (U20/U18) Mönchengladbach (Deutschland)