Stabhochspringerin unterm Hallendach in Turin am Start

Kristina Gadschiew
Kristina Gadschiew

Zweibrücken. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat gestern Stabhochspringerin Kristina Gadschiew (LAZ Zweibrücken, Foto: dpa) für die Hallen-EM in zwei Wochen in Turin nominiert. Die Hornbacherin war am Sonntag mit neuer Bestleistung Dritte bei den Deutschen Meisterschaften geworden. „Ich war davon schon überwältigt. Aber ich freue mich riesig über die Nominierung“, sagte die 24-jährige Studentin. Die gute Nachricht hatte sie gestern von ihrem Trainer Andrei Tivontchik, gleichzeitig Bundestrainer der Frauen, erfahren. „Ich war schon überrascht. Andere Springerinnen waren in dieser Saison auch sehr gut.

Leichtathletik: EM als „Beschleuniger“ für WM in Berlin lesen