Stabhochspringerin Salome Schlemer, seit dem vergangenen Jahr für das LAZ Zweibrücken am Start, hat eine starke Kämpfernatur bewiesen. Nach schwachem Beginn siegte sie beim Meeting in Landau.

Zweibrücken. Zahlreiche Erfolge haben die Nachwuchs-Stabhochspringer des LAZ Zweibrücken in der vergangenen Woche verbucht. Beim Landauer Stabhochsprung-Meeting auf dem Obertorplatz lieferte vor allem Trainer Helmut Krubers Schützling Salome Schlemer „einen gigantischen Wettkampf ab“, siegte bei der U23. Und das, obwohl die 20-Jährige nur schleppend in das Springen reinkam. Ihre Einstiegshöhe von 3,20 Metern meisterte die gebürtige Münchnerin, die seit Oktober für das LAZ Zweibrücken startet, erst im dritten Anlauf. 3,35 und 3,45 Meter überquerte Schlemer gleich im ersten Durchgang. Nach den Versuchen über 3,55 und 3,65 Metern, die sie im zweiten beziehungsweise dritten Versuch überflog, hatte die LAZ-Athletin bereits zehn Sprünge in den Beinen. Dennoch war sie nicht müde, auch noch die Saisonbestleistung von 3,75 Metern im zweiten Durchgang zu schaffen. Für die 3,85 Meter reichte es dann aber nicht mehr. „Mit der Höhe und dem Sieg war Salome echt happy“, freut sich der Trainer mit seiner Athletin.

Lea Faltermann setzte sich in Landau bei der U18 mit 3,35 Metern durch. Für die 15-Jährige nach schweren Monaten „endlich wieder ein Lichtblick“. Nachdem sie bereits vor zwei Jahren über 3,65 Meter flog, tat sich Faltermann in dieser Saison bislang sehr schwer. „Drei Jahre ging es immer nur nach oben, jetzt war sie mental ausgepowert“, erklärt Kruber.

Bei den Saarlandmeisterschaften in Rehlingen hat die 16-jährige Lee Wegener, die außerhalb der Wertung sprang, mit 3,30 Metern eine neue Bestleistung aufgestellt.

In Forbach war Kruber unter der Woche mit mehreren Athleten am Start. „Von den Zwergen überzeugte Leah Rosar.“ Die Zwölfjährige überquerte 2,25 Meter, wurde damit beim Nachwuchs Achte. Salome Schier (Jg. 2001) wurde mit 2,85 Metern Dritte. „Das war eine tolle Leistung. Ärgerlich ist nur, dass sie die 3,00 Meter nicht mehr schaffte, die die Quali für die deutschen Schülermeisterschaften bedeutet hätten“, erklärt Kruber. Nicolas Hasselbach (Jg. 1999) überquerte „gute 3,45 Meter“.

Insgesamt 15 Sprünge lieferte Salome Schlemer beim Meeting in Landau ab. Der Einsatz und die starken Nerven bei mehreren Fehlversuchen wurden mit dem Sieg bei der U23 belohnt.
Insgesamt 15 Sprünge lieferte Salome Schlemer beim Meeting in Landau ab. Der Einsatz und die starken Nerven bei mehreren Fehlversuchen wurden mit dem Sieg bei der U23 belohnt. Foto: Helmut Kruber/Verein

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
25.06.2015 Landauer Stabhochsprung-Meeting 2015 Landau (Deutschland)
24.06.2015 Forbach 2015 Forbach (Frankreich)
20.–21.06.2015 Saarländische Meisterschaften 2015 Rehlingen-Siersburg (Deutschland)