Dissen/Bürstadt. Bei den deutschen Meisterschaften der Juniorinnen (18 bis 22 Jahre) im Rasenkraftsport verbesserte Leonie Günther vom LAZ Zweibrücken am Wochenende ihre Bestleistung im Hammerwerfen auf 46,89 Meter, was Rang zwei bedeutete. Im Wurf mit dem Kurzhammer wurde sie in Dissen (Niedersachsen) Dritte (21,29 m). Im Steinstoßen kam sie auf für sie gute 8,10 Meter. Aber da war die Konkurrenz besser, so dass sie im Dreikampf (2258 Punkte) trotz neuer Bestleistung den Sprung aufs Podium knapp verfehlte. Die guten Trainingsbedingungen im renovierten Westpfalzstadion wirkten sich positiv aus. Davon profitierte auch die 14-jährige LAZ-Sportlerin Sophia Roos. Sie trat bei den südwestdeutschen Meisterschaften in Bürstadt zu ihrem ersten Wettkampf an und errang im Dreikampf 1670 Punkte und Platz zwei. Ihre beste Leistung zeigte sie mit im Hammerwerfen mit 30,78 Metern.