Zweibrücken. Die LAZ-Athletinnen Leonie Günther und Sophia Roos wurden vom Rasenkraftsport- und Tauziehverband Rheinland-Pfalz e. V. zu den Sportlerinnen des Jahres 2014 in den Altersklassen der Juniorinnen und Schülerinnen bestimmt.

Die Bestleistung der 20-Jährigen Günther (Jahrgang 1994) mit dem 4kg-Hammer liegt bei 46,89 Metern. Im Vergleich zum Vorjahr (44,58 Meter) konnte sie sich hier deutlich steigern. Mit ihrer Leistung führt sie die Bestenliste 2014 in Rheinland-Pfalz mit einem über 12 Meter großen Vorsprung zur Zweiten an. Auch im Dreikampf (2258 Punkte) und im Gewicht (21,81 Meter) ist sie erstplatzierte Athletin. Mit dem Stein (8,20 Meter) stieß sie sich auf Platz 5. Auch in der Altersklasse der Frauen rangiert Leonie Günther mit diesen Leistungen in den Bestenlisten weit oben.

Ihre ebenfalls aktiven Schwestern Dorit und Carolin, sowie Kathrin Turon (alle LAZ Zweibrücken) sind dort auch auf den vordersten Plätzen zu finden. Gemeinsam mit ihnen war Günther in einer Bundesliga-Mannschaft erfolgreich (8048 Punkte) und somit nochmals auf Rheinland-Pfalz-Ebene zweitplatziert. Für den RTV-Vorstand um Volker Strub reichte all dies aus, um sie zur Sportlerin des Jahres 2014 der Juniorinnen zu küren.

Bei den Schülerinnen sicherte sich LAZ-Talent Sophia Roos (Jahrgang 2000) den Titel. Sie überzeugte mit guten Leistungen im Hammer (29,92 Meter), Gewicht (15,24 Meter) und Stein (7,47 Meter), womit sie ebenfalls auf Top-Plätzen der Bestenlisten vertreten ist.

Leonie Günther ist Sportlerin des Jahres 2014
Leonie Günther ist Sportlerin des Jahres 2014