Hassloch. Fünf Titel holten die Zweibrücker Leichtathleten der LAZ (3) und des LAZ (2) am Samstag zusammen bei den Pfalzmeisterschaften im Hammerwerfen in Haßloch. LAZ-Sportlerin Hanna Luxenburger qualifizierte sich bei den Frauen mit Saisonbestleistung von 47,41 Metern für die U23-DM in Leverkusen.

„Letztes Jahr war Mist. Dieses Jahr hat es direkt im ersten W ettkampf der Saison super geklappt mit der Norm für die deutschen U23-Meisterschaften“, meinte Luxenburger zufrieden. Sie siegte mit weitem Abstand, die Zweitplatzierte kam nur auf 34,24 Meter. In der U16-Altersklasse kamen die LAZler zu zwei weiteren Pfalztiteln. Die drei Starter gaben ihr Wettkampfdebüt mit dem Hammer: Bei den Jungen gewann Joris Büchner mit 27,19 Meter und knackte damit die Norm (26,00 m) für die süddeutschen Meisterschaften ebenso wie die altersgleiche Siegerin Franziska Kruber mit 30,12 Metern (30,00 m). Silber gewann hinter Kruber Lisa Dingeldein (20,50 m). LAZ-Trainerin Margot Kruber war sehr zufrieden: „Die waren alle Bombe!“

Mit einem Doppelsieg in der U14Altersklasse knüpften nach langer Pause auch wieder zwei Nachwuchsathleten an die jahrzehntelange erfolgreiche Hammerwurftradition der VT Zweibrücken an: Timo Port und Tino Masser (beide erst Jahrgang 2006) schafften bei ihrem Hammer-Debüt bei den älteren U14-Jungen einen Doppelsieg. Port holte sich mit 23,61 Metern den Titel, Vereinskamerad Masser belegte (18,25 m) Rang zwei. VTZ-W erfertrainer Jörg Zimmermann freute sich über die guten Ergebnisse seiner Athleten beim Wettkampfeinstand.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
01.04.2017 Pfalzmeisterschaften Hammerwerfen 2017 Haßloch (Deutschland)