Zweibrücken. Die Wetter-App auf dem Handy von Alexander Vieweg ist momentan in Dauerbetrieb. „Derzeit sieht es gut aus für Samstag“, betont der sportliche Leiter des LAZ Zweibrücken vor dem 7. Himmelsstürmer-Cup, bei dem sich dann im Westpfalzstadion wieder Weltklasse-Stabhochspringer in die Lüfte schwingen.

Viel Bewegung ist jedoch nicht nur in den Wettervorhersagen, sondern wie gewohnt auch in den Teilnehmerfeldern des Stabhochsprung-Meetings. So wächst das Männerfeld immer weiter an. Obwohl Vorjahressieger Menno Vloon wieder rausgefallen ist, ist die Teilnehmerzahl auf 14 gestiegen. Neu hinzugekommen sind die beiden Chinesen Yao Jie und Huang Bokai sowie Ernest Obiena von den Philippinen. Neben den drei Lokalmatadoren Raphael Holzdeppe, Daniel Clemens und erstmals im Elitefeld auch Nico Fremgen bekommt es die internationale Männerkonkurrenz am Samstagabend ab 19 Uhr mit dem Polen Piotr Lisek, dem Franzosen Joseph Stanley, dem Schweizer Dominik Alberto, den vier Finnen Tomas Wecksten, Tommi Holttinen, Eetu Turakainen und Urho Kujanpaa sowie Julian Otchere von der MTG Mannheim zu tun.

Im Zehnerfeld der Frauen, die um 17 Uhr in den Wettkampf einsteigen, nicht mehr dabei ist die Kanadierin Alysha Newman. Dafür ist die Chinesin Xu Huiqin nachgerückt. Sie misst sich in Zweibrücken mit den beiden Neuseeländerinnen Olivia Mc Taggart und Ayris Imogen, Aino Siitonen (Finnland), Jaqueline Otchere (MTG Mannheim), Friedelinde Petershofen (SC Potsdam), Anjuli Knäsche (SG TSV Kronshagen/Kieler TB), Silke Spiegelburg, Katharina Bauer und Ria Möllers (alle drei Bayer Leverkusen).

Im Rahmen des Himmelsstürmer-Cups sucht das LAZ am Samstag zudem in einem Sprintwettbewerb den schnellsten Zweibrücker. Beim 20-Meter-Sprint mit fliegendem Start durch eine Lichtschranke „kann man sich schön gegenseitig hochpushen“, erklärt Vieweg. Neben Schulen und Vereine kann hier jeder mitmachen, der sich in dem Wettbewerb messen möchte. Das LAZ hat sechs Altersklasse vorgesehen: von acht bis zehn Jahre, von elf bis 13, 14 bis 16, 17 bis 20, 20 bis 30 und 31 bis 99 Jahre. Los geht der Wettbewerb um 14 Uhr. Gelaufen werden kann dann bis zum Start des Stabhochsprung-Wettbewerbs um 17 Uhr. Jeder Sprinter bekommt mehrere Versuche, um sich an den Zeiten der Mitstreiter hochziehen und die eigene Bestmarke noch nach oben schrauben zu können.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
16.–17.06.2018 Himmelsstürmer-Cup 2018 Zweibrücken (Deutschland)