Berlin. Die Leichtathletik-Jungs des Hofenfels-Gymnasiums haben in dieser Woche beim Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin den neunten Platz unter 16 Bundesländern belegt. Das Team kam in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1997 und jünger) auf 8294 Punkte.

38 Punkte fehlten den Hofenfels-Leichtathleten im Endkampf am Dienstag zu Platz acht. „Im Vorkampf waren wir noch auf 8600 Punkte gekommen“, meinte Sportlehrer Christoph Haberer, der die Mannschaft zusammen mit Michael Dorda betreute. Die Anreise war zum Teil turbulent: Benjamin Berz und Nils Wöschler setzten sich am Sonntag nach dem A-Junioren-Bundesligaspiel des SV 64 Zweibrücken in Günzburg in den Zug nach Berlin; Nico Fremgen kam von den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck, wo er die Titel im Steinstoßen und im leichtathletischen Fünfkampf gewonnen hatte.

„Leider hatte er sich in Einbeck verletzt, war nicht ganz fit“, sagte Haberer. Die besten Leistungen der Hofenfelser in Berlin: Nils Wöschler wurde mit 57,60 Metern Dritter im Speerwurf, persönliche Bestleistungen gab es durch Jonas Klein (1,68 Meter) im Hochsprung und Fabian Morsch über 800 Meter (2:12 Minuten). Für die Hofenfels-Mannschaft waren im Einsatz: Lukas Omlor, Jonas Klein, Fabian Morsch, Christoph Agne, Simon Kauf, Nils Crauser, Fahad Sadig, Marc Brünisholz, Nils Wöschler, Benjamin Berz und Nico Fremgen.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
19.–21.09.2014 Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 2014 Einbeck (Deutschland)