Zweibrücken/Cottbus. Wie im vergangenen Winter ist Stabhochspringer Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) mit 5,40 Metern in die Hallensaison eingestiegen. Beim Springer-Meeting in Cottbus am Mittwochabend landete er damit auf Rang neun. Den Sieg in einem sehr gut besetzten Feld sicherte sich etwas überraschend der Russe Alexander Gripich mit 5,70 Metern. Holzdeppe überflog 5,40 Meter, seine Anfangshöhe, erst im zweiten Versuch. 5,50 Meter als noch zu hoch. „Die Form für ordentliche Höhen ist da. Ich muss mein Potenzial nur umsetzen“, sagte der 20-Jährige. Seinen nächsten Wettkampf bestreitet der Sportsoldat am Sonntag in Karlsruhe.