Berlin. Weiterhin nur schleppend findet Stabhochspringer Raphael Holzdeppe vom LAZ Zweibrücken in die Hallensaison. Beim Istaf-Indoor-Meeting am Freitagabend in Berlin wurde der Ex-Weltmeister mit nur einem gültigen Versuch über 5,60 Meter Vierter. An der Normhöhe von 5,78 Metern für die Hallen-Weltmeisterschaften, die Anfang März in Birmingham (Großbritannien) stattfinden, hatte sich der 28-Jährige im Anschluss dreimal vergeblich versucht. Raphael Holzdeppe zeigte sich mit seinem zweiten Wettkampf in diesem Jahr dennoch nicht unzufrieden: „Neue Saisonbestleistung mit 5,60m. Noch unter Wert verkauft, aber die Saison ist noch jung! Nächster Angriff auf den Sieg kommenden Samstag in Karlsruhe“, twitterte er anschließend.

Den Sieg beim Istaf in Berlin holte sich der Pole Piotr Lisek. Der WM-Zweite von 2017 gewann die Konkurrenz überlegen mit 5,83 Metern. Zweiter wurde der Brasilianer da Silva (5,70 Meter) vor dem höhengleiche Franzose Renaud Lavillenie, der seit vier Jahren den Hallen-Weltrekord (6,16 Meter) hält.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
26.01.2018 ISTAF Indoor 2018 Berlin (Deutschland)