Landau. Stabhochspringer Raphael Holzdeppe vom LAZ Zweibrücken hat gestern Abend erneut die Olympia-Norm (5,70m) verpasst. Beim StabhochsprungMeeting in Landau wurde der Weltmeister von 2013 lediglich Achter. Seine Einstiegshöhe (5,40m) hatte er noch im ersten Versuch gemeistert, anschließend scheiterte der 26-Jährige allerdings dreimal an 5,60 Metern. Bei den Frauen belegte Teamkollegin Anna Felzmann (4,10 m) den fünften Platz.