Clermont-Ferrand. Eine ordentliche Generalprobe hat Raphael Holzdeppe vor der Hallen-WM abgeliefert. Dennoch reichte es für den Stabhochspringer des LAZ Zweibrücken bei dem hochklassig besetzten Meeting im französischen Clermont-Ferrand mit 5,73 Metern nur zu Rang zehn. Denn gleich sieben Springer meisterten am Sonntag die 5,88 Meter. Hallen-Weltrekordhalter Renaud Lavillenie überflog sogar 5,93 Meter, musste sich aber dennoch Weltmeister Sam Kendricks (USA) geschlagen geben, der mit weniger Fehlversuchen die gleiche Höhe überflog.

„Die 5,81 Meter wollten einfach nicht liegen blieben. Trotzdem waren es gute Sprünge und eine gelungene Generalprobe für Birmingham“, schrieb Holzdeppe nach dem Wettkampf über den Online-Dienst Instagram. Nachdem der 28-Jährige die 5,60 Meter im ersten Anlauf überflogen und die 5,73 Meter im zweiten Versuch locker gemeistert hatte, schien auch die nächste Höhe machbar. Doch drei Mal riss der Zweibrücker, der in diesem Winter 5,88 Meter stehen hat, die Latte bei 5,81 ganz knapp. Holzdeppe war raus, das Männerspringen beim von Lavillenie organisierten All Star Perche aber noch lange nicht zu Ende.

Mit dem Gastgeber, Sam Kendricks, den Franzosen Axel Chapelle und Kevin Menaldo, den beiden Polen Piotr Lisek und Pawel Wojciechowski sowie dem erst 18-jährigen Schweden Armand Duplantis überquerten gleich sieben Springer die Weltklassehöhe von 5,88 Metern. Wojciechowski sogar trotz der Schrecksunde über die 5,81, als sein Karbonstab beim ersten Versuch in drei Teile zerbrach. Der Pole blieb unverletzt und sicherte sich noch rang drei.

Doch damit noch lange nicht genug: Bei seinem Heimspiel meisterten Lavillenie und Kendricks vor knapp 4000 Zuschauern auch noch die Weltjahresbestleistung von 5,93 Meter. „Wir haben gerade den größten Wettbewerb in der Geschichte des Stabhochsprungs gesehen“, schwärmte Renaud Lavillenie. Sam Kendricks sprach aufgrund des überragenden Niveaus von einem „magischen Meeting“. Das deutlich macht, wie eng die Weltspitze zusammen ist, und wie viele Athleten am kommenden Sonntag bei den Weltmeisterschaften in Birmingham (Großbritannien) Anspruch auf einen Podestplatz erheben werden.

Dazu will bei seiner Hallen-WM-Premiere dann auch Raphael Holzdeppe gehören, der mit seinem Höhenflug von Karlsruhe über die 5,88 Meter schon gezeigt hat, dass er auch noch zur Weltspitze gehört. „Das Gefühl stimmt“, betont Holzdeppe, das die Vorbereitung auf die Hallen-WM gut läuft. „Ich bin zuversichtlich für den Wettkampf, auf den ich mich riesig freue. Ich mag es, an meine Grenzen zu gehen“, betont der 28-Jährige mit Blick auf die große Konkurrenz. Schon vor der Generalprobe in Frankreich hatte Holzdeppe die Vermutung aufgestellt, dass 5,88 Meter für den WM-Titel nicht reichen werden.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
25.02.2018 All Star Perche 2018 Clermont-Ferrand (Frankreich)
01.–04.03.2018 Hallen-Weltmeisterschaften 2018 Birmingham (Vereinigtes Königreich)