Besseres Wetter, verbesserte Zeitnahme und ein größeres Teilnehmerfeld wünschen sich die Verantwortlichen des LAZ Zweibrücken für den 2. Hügelstürmer-Cross. Los geht’s am Sonntag um elf Uhr.

Zweibrücken. Ein Sturm auf die Rennwiese, über Hügel, durch schlammiges Gras steht am Wochenende für Liebhaber des Querfeldeinlaufens in Zweibrücken an. Am Sonntag um elf Uhr fällt der Startschuss zum zweiten Hügelstürmer-Cross des Leichtathletikzentrums (LAZ).

Dabei hoffen die Veranstalter um Organisator Klaus Klein auf besseres Wetter als im vergangenen Jahr. Bei Dauerregen quälten sich die rund 100 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen bei der Erstauflage über die rutschige Grasbahn, kamen mit Schlamm übersäten Beinen und Gesichtern ins Ziel. „Wäre das Wetter besser gewesen, hätten wir sicher mehr Teilnehmer gehabt“, betont der Initiator des Cross-Laufs. Von den Schulen hatten sich letztlich nur die Hälfte der angemeldeten Teilnehmer auf die Strecke gewagt.

Gehadert hatten Läufer und Veranstalter auch mit der Panne bei der Zeitnahme. „Zwei kleine Fehler in der Technik bei der Übertragung der Zeiten haben im vergangenen Jahr große Auswirkungen gehabt. Wir hatten keine Zeiten und demnach keine Urkunden“, erklärt er. Daher hat sich das LAZ entschieden, dieses Mal eine professionelle Zeitnahme einzukaufen, sagt der Sportliche Leiter Alexander Vieweg. „Das sollte dieses Mal zu 100 Prozent klappen“, ist Klein zuversichtlich. So wird nicht mehr handgestoppt, sondern über einen Transponder-Chip am Schuh. Vieweg: „Damit beginnt die Zeit beim Überqueren einer Matte am Start zu laufen und stoppt automatisch im Ziel.“

Klaus Klein sei trotz der Umstände mit der Premiere zufrieden gewesen. „Dass das Wetter beim Crosslauf unangenehm werden kann, ist einfach so, darauf muss man sich einstellen. Es liegt in der Natur der Veranstaltung.“ Gedanken daran, den Lauf in eine andere Jahreszeit zu verlegen, habe es beim LAZ-Organisationsteam nicht gegeben. „Die Cross-Saison geht traditionell von Oktober bis März“, erklärt Klein.

So trotzen die Teilnehmer über die verschiedenen Strecken, 56 haben sich bislang allein über das Online-Formular angemeldet, am kommenden Sonntag auf der Zweibrücker Rennwiese jedem Wetter.

Online-Anmeldung über www.laz.de bis Mittwoch, 5. November. Nachmeldungen sind aber bis kurz vor Start an der Rennwiese möglich. Der Lauf kann in Spikes absolviert werden.

Auf einen Blick

Zeitplan: 11 Uhr: U16, U18 – 2600 Meter; 11.20 Uhr: männliche U12 – 1300 Meter; 11.40 Uhr: weibliche U12 – 1300 Meter; 12 Uhr: männliche U14 – 1300 Meter; 12.15 Uhr: weibliche U14 – 1300 Meter; 12.30 Uhr: U20, Männer und Frauen – 3900 Meter; 13 Uhr: Sprintrunde – 700 Meter; 13.10 Uhr: U20, Männer und Frauen Langstrecke – 9100 Meter.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
09.11.2014 Hügelstürmer-Cross 2014 Zweibrücken (Deutschland)