Die Idee der Integration von Migranten durch Sport macht offenbar Schule: Neben den VB und dem TuS Wattweiler, die sich im fußballerischen Bereich engagieren, bietet jetzt auch das Leichtathletikzentrum (LAZ) für Kinder und Erwachsene Sportkurse an. Das teilt der Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration, Kurt Liebmann, mit.

Kinder von neun bis 13 Jahren treffen sich mittwochs und freitags von 16.30 bis 18 Uhr in der LAZ-Halle im Westpfalzstadion. Die Sportzeiten für Erwachsene sind montags von 17 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 11 Uhr. Liebmann begrüßt die Initiative des LAZ, weil gerade der Sport für die Integration sehr geeignet sei und im Integrationsplan des Beirats einen Schwerpunkt bilde.

Einen weiteren Schwerpunkt hat der Migrationsbeirat mit den Patenschaften. Paten sollen Asylbewerbern helfen, sich in Zweibrücken zurechtzufinden. Paten können Asylbewerber betreuen bei Behördengängen, beim Einkauf oder auch bei den Hausaufgaben ihrer Kinder. „Jeder Pate kann sich nach seinen Fähigkeiten engagieren“, so Liebmann. Die Aktion des Migrationsbeirats sei schon kurz nach ihrem Start erfolgreich. Bereits 30 Paten hätten sich gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Bei regelmäßigen Treffen sollen Erfahrungen ausgetauscht und weitere Interessenten gewonnen werden. Federführend bei dieser Aktion ist Liebmanns Stellvertreterin Ruth Reimertshofer, die die Koordination der Paten übernimmt. Wer Interesse hat, kann sich bei Luca Maria Brand, Telefon 06332/871-141 melden.

Liebmann berichtet, dass der Migrationsbeirat derzeit häufiger von Asylbewerbern aus dem Landkreis um Unterstützung gebeten werde, weil beispielsweise die Unterkünfte im Land zu weit weg von Einkaufsmöglichkeiten sind und Busfahren zu teuer ist. Er hat Oberbürgermeister Kurt Pirmann um Unterstützung gebeten, der einen Brief an den Landrat schreibe wolle.

Die Sprachförderung werde vom Migrationsbeirat unterstützt. Zusammen mit der Volkshochschule würden viele Kurs angeboten. Dennoch bestehe weiterer Bedarf an Kursen, sie nicht bezuschusst werden. Der Beirat bittet deshalb um Spenden. Diese können bei der Sparkasse Südwestpfalz Konto 340 31 310, Bankleitzahl 542 500 10, beim Verein Patenschaft Dritte Welt, Kennwort Sprachförderung, eingezahlt werden.