Moskau. Russlands Stabhochsprung-Königin Jelena Issinbajewa wird ihre erfolgreiche Karriere nach den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro beenden. „Ich habe alle möglichen Titel gewonnen und kann nichts davon mehr verlieren. Aber ich glaube, es ist so cool, noch einmal bei Olympia zu starten“, sagte die 32 Jahre alte Russin am Freitag. Die Rio-Spiele wären „ein Feiertag für mich – danach würde ich endgültig mit der Leichtathletik aufhören“, erklärte die Olympiasiegerin, Weltmeisterin und Weltrekordlerin aus Wolgograd.