Für die 15-Jährigen des LAZ Zweibrücken stand am Wochenende der Höhepunkt der Saison an. In Bremen fanden am 06. Und 07.Juli.2019 die deutschen Meisterschaften der U16 statt. Eine herausragende Leistung vollbrachte Juliana Schneider mit dem dritten Platz.

Bereits von vielen guten Wünschen begleitet, fuhr Juliana Schneider, mit ihrem Trainer Alexander Gakstädter, am Freitag zu ihrer ersten deutschen Meisterschaft. Die Wochen zuvor im Training und von Wettkampf zu Wettkampf wurde sie immer selbstbewusster und konnte dies am Samstag allen zeigen. Von wiederkehrender Schmerzen an den Füßen, ließ sie sich nicht beeindrucken. Am Wettkampftag selbst war es eiskalt und nass, aber auch das schreckte Juliana Schneider nicht. „Komischerweise spring ich im Regen immer besser.“ meinte sie lachend nach dem Wettkampf. Sie stieg dennoch bei der niedrigsten Anfangshöhe von 2,70 Meter ein. Die 2,90 Meter schaffte sie ebenfalls locker im ersten Versuch. Die darauffolgende Höhe von 3,05 Meter war zwar 5 Zentimeter höher als ihre bisherige Bestleistung von 3,00 Meter, aber auch diese Höhe meisterte sie im ersten Versuch.

Bei den 3,20 Meter kam es neben dem Regen aber noch zu einem anderen Problem. Ihre Stäbe wurden zu weich und sie hatte keine weiteren eingepackt. Zum Glück konnte ihr eine der anderen Teilnehmerinnen aushelfen, sodass sie die Höhe im dritten Versuch schaffte. Von einem sehr lauten „Du kannst das!!“ von Bernhard Brenner (ebenfalls LAZ-Trainer) angefeuert, meisterte sie die 3,30 Meter direkt im ersten Versuch. Im Nachhinein sagte sie dazu „Das soll er (Brenner) bitte immer machen, weil mich das voll motiviert!“ Dies war ihre dritte neue Bestleistung an diesem Tag. Mit den übersprungenen 3,30 Meter stand auch der dritte Rang bereits fest. Daraufhin ging es bei den 3,40 Metern um die beiden anderen Treppenplätze.

Die beiden ersten Versuche über diese Höhe waren richtig knapp. Beim ersten Mal war Juliana Schneider schon drüber, als der Stab noch in die Latte hineinfiel. Als ihre Konkurrentin im zweiten Versuch die 3,40 Meter schaffte, ging Schneider das volle Risiko ein. Ihren letzten Versuch nahm sie mit und probierte sich noch an den 3,50 Metern. Leider klappte dies an diesem Tag nicht mehr. Dafür konnte sie den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften mit einer gesteigerten Bestleistung von ganzen 30 Zentimetern umso mehr feiern. „Der Wettkampf war echt gut!“ fasste sie das Geschehen zusammen. Im Gegensatz zur erstaunten Menge drum herum, war ihr Trainer Alexander Gakstädter die Ruhe in Person. Vor jedem Sprung ein Nicken sozusagen „Juliana du schaffst das, ich weiß das schon lange!“ Auch er freute sich sehr über den Erfolg seiner Athletin.

Im Stabhochsprung nahmen am Sonntag auch Jakob Legner und Julian Schunck teil. Trainiert werden die beiden von Bernhard Brenner. Auch sie hatten an diesem Tag mit Regen und Kälte zu kämpfen. So blieben leider beide unter ihren Möglichkeiten. Legner sprang über 3,80 Meter und wurde Achter. Sein Trainingskollege Julian Schunck scheiterte leider bereits an seiner Einstiegshöhe von 3,65 Meter.

Die LAZ-Mittelstrecklerin Paula Götze konnte über 800 Meter immerhin zwei Konkurrentinnen hinter sich lassen und hat mit 2:24,89 Minuten eine solide Leistung gebracht. Nervosität und in deren Folge ein verhaltenes Rennen der 14-jährigen Hofenfels-Schülerin aus Wallhalben verhinderten die erhoffte Überraschung. "Im Vergleich mit der Konkurrenz hat sich Paula achtbar geschlagen. Das Ergebnis steht unter den Bedingungen im Verhältnis zu ihrer Qualifikationszeit," zog Trainer Klaus Klein ein Fazit. Wind und Regen in Bremen waren keine guten Voraussetzungen für eine neue Bestzeit, die Paula zum Einzug ins Finale gebraucht hätte und so bleibt es bei wertvollen Erfahrungen, die die jungen Athletin bei ihrer ersten DM sammeln konnte. Wertvolle Erfahrungen konnten bestimmt alle TeilnehmerInnen bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft sammeln, denn es werden bestimmt noch einige folgen.

Juliana Schneider gewinnt Bronze mit neuer Bestleistung von 3,30 Meter
Juliana Schneider gewinnt Bronze mit neuer Bestleistung von 3,30 Meter
800 Meter Start im Regen, Paula Götze auf Bahn zwei.
800 Meter Start im Regen, Paula Götze auf Bahn zwei.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
06.–07.07.2019 Deutsche Meisterschaften U16 Bremen (Deutschland)