„Wir suchen die Sportasse von morgen!“ ist das alljährliche Motto für den Talent-Cup im LAZ Zweibrücken. Alle Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren, durften sich auch in diesem Jahr wieder, in den verschiedenen Disziplinen gegen ihre Alterskameraden ausprobieren.

Dabei wurden die schnellsten im 30 m Sprint, die Stärksten im Medizinballschocken, die Sprungkräftigsten bei den Froschsprüngen, die Besten im Zielwerfen und die Ausdauerndsten im Crosslauf ermittelt. Die Kinder durchliefen in ihrer Riege nacheinander die ersten vier Stationen, ehe es nach draußen zum Crosslauf ging. Dieser war der große Abschluss des Talent-Cups bevor es an die Auszählung der jeweiligen Punkte für die Siegerehrung ging.

Bei den Jüngsten gewannen Rozalia Jagosz und Anton Theis. In der Altersklasse W8 und M8 holten sich Finnja Riemer und Elio Romano den ersten Platz, ebenso wie Miriam Bechtholdt und Finn Grim in der W9 und M9. In der älteren Gruppe der W10 und M10 freuten sich Liell Nowak und Marlon Schrath über die Urkunden und die dazu geschenkten Rucksäcke. Freudig aufs Treppchen stiegen auch unsere letzten Talente Eduarta Fondaj und Ben Silas Kribelbauer in der W11 und M11. In der Gesamtauswertung für die Schulen gewannen in den Weiterführenden das Helmholtz-Gymnasium und bei den Grundschulen die Pestalozzischule.

Als einen besonderen Bonus jeden Talent-Cups finden einige der Kinder mit besonderen Leistungen in den nächsten Tagen, eine Einladung zum Schnuppertraining im Briefkasten. Aber auch alle anderen Kinder sind jederzeit herzlich dazu eingeladen zu einem der Trainings ihrer Altersgruppe zu kommen.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
23.11.2018 Talent-Cup 2018 Zweibrücken (Deutschland)