Am ersten Adventswochenende fand die alljährliche Kampfrichterweiterbildung in Kaiserslautern statt. Thomas Beyerlein führte die rund 40 Kampfrichter durch das Programm. Vor dem Beginn der Hallensaison präsentierte er einen Rückblick von 2017, Fallbeispiele und sämtliche neuen Regeländerungen. Die gravierendste für das nächste Jahr ist sicherlich die Verkürzung der Versuchszeit auf 30 Sekunden in allen technischen Disziplinen bis auf den Stabhochsprung.

Als Kampfrichter hat Thomas Beyerlein im Jahr 2000 begonnen. Seit 2015 ist er Nationaler Technischer Offizieller (NTO) und erfüllt damit die höchste nationale Ausbildungsstufe im Bereich der Sporttechnik, die zugleich den ersten Level des dreistufigen Ausbildungssystems der IAAF darstellt. Seitdem führt er die Weiterbildungen für alle Kampfrichter der Pfalz. Neben seiner engagierten Arbeit als Kampfrichter hilft Thomas Beyerlein ehrenamtlich im LAZ Zweibrücken auch als Aushilfstrainer und bei allen Veranstaltungen.

Vom LAZ waren als Teilnehmer außerdem noch Salome Schlemer, Kerstin Burth und Manuela Burkhart dabei.

Thomas Beyerlein führt die rund 40 Kampfrichter durch das Programm.
Thomas Beyerlein führt die rund 40 Kampfrichter durch das Programm. (Foto: Salome Schlemer)
Thomas Beyerlein und Salome Schlemer vom LAZ Zweibrücken beim Kampfrichterlehrgang in Kaiserslautern.
Thomas Beyerlein und Salome Schlemer vom LAZ Zweibrücken beim Kampfrichterlehrgang in Kaiserslautern. (Foto: Salome Schlemer)