Zweibrücken. Einziger Vertreter des LAZ Zweibrücken bei den deutschen Hallen-Meisterschaften der U20 in Sindelfingen am kommenden Wochenende ist Sprinter Jonas Klein. Der Saalstadter tritt über die 200 Meter an. Über diese Distanz sicherte sich der 18-Jährige Ende Januar in Ludwigshafen den rheinland-pfälzischen Hallentitel in neuer Bestzeit von 22,74 Sekunden. Was auch die Norm (22,80 sec) für die Jugend-DM bedeutete.

Zum Ziel für das nationale Kräftemessen hat sich Jonas Klein die Verbesserung seiner Bestzeit gesetzt. Einen Start über die 60 Meter verpasste der LAZ-Sprinter hauchdünn. Es fehlten ihm zwei hundertstel Sekunden zur Qualifikationsnorm (7,15 sec). Trainer Karl-Heinz Werle schätzt die positive Atmosphäre im Sindelfinger Glaspalast sehr und hofft, dass sein Schützling diese auch ausnutzen kann. „Die Zuschauer sitzen sehr dicht an der Bahn, was für eine gute Stimmung sorgt. Außerdem ist die Halle immer noch eine der schönsten in Deutschland. Das kann Jonas zum Abschluss der Hallensaison zu einer guten Zeit treiben“, erklärt Werle und blickt zudem zurück. „Vor 35 Jahren habe ich schon den Vater von Jonas, Klaus Klein, in Sindelfingen als Sportler betreut. Er wurde damals deutscher Jugend-Vizemeister über die längeren 1500 Meter“, erinnert sich der LAZTrainer. Diese Platzierung könne Jonas Klein wohl nur schwer erreichen. „Aber mit einer guten Leistung wäre ich auch zufrieden“, sagt Werle.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
25.–26.02.2017 Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften 2017 Sindelfingen (Deutschland)