Kristina Gadschiew
Kristina Gadschiew

Zweibrücken. Die Stabhochspringerin des Leichtathletikzentrums Zweibrücken, Kristina Gadschiew, hat am Mittwochabend ihre Freiluftbestleistung bei einem internationalen Meeting in Reims auf 4,60 Meter gesteigert. Die 25-jährige Studentin verbesserte sich um zwei Zentimeter. Die Zehnte der Weltmeisterschaft von Berlin verwies die Ludwigshafenerin Lisa Ryshich auf den zweiten Platz (4,50). Die Hornbacherin war bei 4,25 Metern in den Wettbewerb eingestiegen. Diese Höhe meisterte sie im zweiten Versuch, während sie 4,35 und 4,45 Meter jeweils auf Anhieb übersprang. Nach drei Versuchen über 4,55 Meter gelang dem Schützling des Bundestrainers Andrei Tivontchik im zweiten Anlauf die neue Bestleistung. Am Samstag startet sie bei der Gala in Mannheim.