Jockgrim. Kristina Gadschiew vom LAZ Zweibrücken hat beim Stabhochsprung-Meeting in Jockgrim mit übersprungenen 4,55 Metern den dritten Platz belegt. Nationalmannschaftskollegin Silke Spiegelburg überquerte als einzige Springerin die 4,65 Meter und gewann am Dienstagabend vor Mary Saxer aus den USA (4,60 m). Die bereits für die WM in Moskau vom 10. bis 18. August nominierte Gadschiew startete mit zwei gültigen Versuchen über 4,25 Meter und 4,40 Meter in den Wettkampf. Die 4,55 Meter übersprang die 29-Jährige im zweiten Anlauf. Danach versuchte sie sich noch an 4,65 Metern, scheiterte jedoch drei Mal. Gadschiew ließ mit ihrer Höhe sowohl Weltmeisterin Fabiana Murer aus Brasilien, die einen „salto nullo“ hinlegte, als auch Europameisterin Jirina Ptacnikova-Svobodova (4,50 m) aus Tschechien hinter sich. Die ehemalige LAZ-lerin Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen) landete mit 4,55 Metern aufgrund der höheren Zahl an Fehlversuchen hinter Gadschiew auf Rang vier. Da sich die vierte deutsche für die WM nominierte Springerin, Martina Strutz, einen Mittelfußbruch zuzog, kann sich Ryzih mit dieser Leistung Hoffnungen auf eine Nachnominierung für die Weltmeisterschaften machen.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
23.07.2013 19. internationales Stabhochsprung-Meeting Jockgrim Jockgrim (Deutschland)