Brüssel. Ein Bier auf Platz vier – dann wollte David Storl nur noch weg. Den Jackpot von 40 000 US-Dollar hatte der beste deutsche Kugelstoßer in Brüssel nicht geknackt, und so musste sich der stämmige Sachse mit 3000 Dollar Prämie trollen. „Das ist doch auch ein schönes Urlaubsgeld“, sagte Storl nach dem Finale der Diamond-League-Serie im König-Baudouin-Stadion. Die WMRevanche gegen Weltmeister Joe Kovacs hatte der WM-Zweite am Freitagabend klar verloren, das ganz große Geld strich der Amerikaner ein. „Klar ärgerst du dich“, gab er zu, „der eine ungültige Versuch hätte wahrscheinlich gereicht. Aber ich bin froh, dass es vorbei ist. Die Saison war so lang. Am nächsten Dienstag gönne ich mir einen Besuch bei Dr. Müller-Wohlfahrt in München.“ Seit über einem Jahr quält sich der 1,98 Meter große und 125 Kilo schwere Athlet vom SC DHfK Leipzig mit Schmerzen im linken Knie. Elf Monate vor Olympia in Rio braucht er ein Rezept für die Zukunft.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
11.09.2015 Memorial Van Damme 2015 Brüssel (Belgien)