Mainz. Nur wenige Tage nach der Rückkehr vom Trainingslager in Italien hatten die Mittelstrecklerinnen des LAZ Zweibrücken am Mittwoch schon ihre erste Standortbestimmung: Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Langstaffeln in Mainz unterstrichen die jungen Läuferinnen Melinda Camyurdu, Paula Götze und Hannah Schmitz über 3x800 Meter ihre gute Form. Mit Platz zwei in der Altersklasse U16 in schnellen 7:45,72 Minuten war LAZ-Trainer Klaus Klein sehr zufrieden: Die Zeit war gegenüber dem Vorjahr in ähnlicher Staffelbesetzung rund 30 Sekunden schneller. Es gewannen die Läuferinnen des TV Bad Ems (7:43,54 min), Dritter wurde die StG Bad Kreuznach (7:48,31 min). Melinda Camyurdu ging im ersten Abschnitt etwas zu schnell an und hatte am Ende nicht nur mit müden Beinen, sondern auch mit Schienbeinschmerzen zu kämpfen, die sie schon einige Zeit begleiten. „Sie ist ein tapferes Rennen gelaufen und wollte die Staffel nicht im Stich lassen. Das ist ihr nicht hoch genug anzurechnen“, lobte Klein seine Athletin. Auf der zweiten Teilstrecke lief Paula Götze im Bereich ihrer persönlichen Bestzeit (2:27 min) die schnellste Einzelzeit der LAZ-Mädchen und zeigte, dass 2019 einiges von ihr zu erwarten ist. LAZ-Schlussläuferin Hannah Schmitz stand ihr kaum nach und überholte die bis dahin drittund zweitplatzierten Läuferinnen. Auf den letzten 100 Metern sah es so aus, als sollte sie auch die Führende noch überholen können, doch die Athletin aus Bad Ems konnte Schmitz auf Distanz halten.

Zweite landesweit: die LAZ-Staffel mit (von links) Hannah Schmitz, Paula Götze und Melinda Camyurdu.
Zweite landesweit: die LAZ-Staffel mit (von links) Hannah Schmitz, Paula Götze und Melinda Camyurdu. (Foto: LAZ Zweibrücken)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
01.05.2019 Rheinland-Pfalz Meisterschaften Langstaffeln 2019 Mainz (Deutschland)