Das Leichtathletikzentrum (LAZ) Zweibrücken veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Volk- Und Raiffeisenbank am kommenden Mittwoch, den 7. Mai, erstmals einen Talentcrosscup. Eingeladen sind Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1995 bis 1999.
Anders als beim Langlauftag der vergangenen Jahre, als die Kinder im Westpfalzstadion ihre Runden drehten, laufen sie beimTalentcrosscup einen etwa 800 bis 1000 Meter langen Parcours durch das Gelände rund um die Dieter-Kruber-Halle. Davon versprechen sich die beiden Lauftrainer des LAZ ‚Äì Karl-Heinz Werle und Thomas Zehfuß ‚Äì eine Steigerung der Attraktivität der Veranstaltung. »Ein Lauf durchs Gelände kommt bei Kindern einfach viel besser an, als auf der Tartanbahn im Kreis zu laufen«, hat Zehfuß schon oft beobachtet. Sowohl er als auch Werle hoffen, erneut das eine oder andere Talent unter den Startern zu entdecken und zu Fördermaßnahmen in das Zweibrücker Bundesleistungszentrum einladen zu können.
Bei der Organisation hat das LAZ eng mit den Schulen Zweibrückens und Umgebung zusammengearbeitet. Mit der Einladung erhalten die Sportlehrkräfte eine Empfehlung, wie sie die Kinder auf den Crosscup vorbereiten können. Für die Teilnahme ist eine Meldung seitens der Schule aber nicht notwendig. Alle interessierten Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge 1995 bis 1999 sind herzlich eingeladen. Der Talentcrosscup beginnt um 15.00 Uhr mit dem Lauf der Mädchen der Jahrgänge 1997 bis 1999. Aus organisatorischen Gründen sollten die Teilnehmer jedoch eine halbe Stunde vor Beginn im Stadion sein, um sich anzumelden. Alle Starter erhalten als Erinnerung eine Urkunde und ein kleines Präsent.


Die jährlich stattfindende Veranstaltung ist Bestandteil der ausgeprägten Nachwuchsförderung des LAZ Zweibrückens. Hierfür arbeitet das LAZ auch eng mit den Schulen Zweibrückens und Umgebung zusammen. So erhalten die Lehrkräfte zusammen mit der Einladung auch einen kleinen Trainingsplan, um sie bei der Vorbereitung der teilnehmenden Schüler auf die Anforderung bei Bedarf etwas unterstützen zu können. Gelaufen werden bei den Mädchen 800m, die Jungen legen 1000m zurück. Pro Jahrgang kann jede Schule jeweils fünf Mädchen und Jungen für die Teilnahme am Langlauftag nominieren. Für ihre gute Zusammenarbeit werden die erfolgreichsten Schulen mit Geldpreisen zur Anschaffung von Sportgeräten belohnt.

Alle Starter erhalten als Anerkennung ihrer Leistung von der VR-Bank einen Sachpreis, die ersten sechs eines jeden Laufes eine Urkunde und der Gesamtsieger eines Jahrganges noch einen wertvollen Ehrenpreis.