Weder vom Schneetreiben noch von Matsch und Kälte ließen sich die drei Starter des LAZ Zweibrücken abhalten, bei den Pfalz-Crossmeisterschaften anzutreten. Samuel Rauhut bei den Jungs M15 und Hannah Schmitz und Paula Götze bei den Mädchen W14 hatten jeweils 3000 Meter zu absolvieren, die es in sich hatten. Der Ausrichter TuS Heltersberg hatte eine anspruchvolle Strecke am Sportgelände abgesteckt, die mit unebenem Waldboden, matschiger Wiese und übersichtlichem Sportgelände, garniert mit einigen Höhenmetern, zuschauerfreundlichen „Cross pur“ bot.

Vor dem Start noch etwas unsicher über die eigene Leistungsfähigkeit hielt sich Samuel Rauhut an die Vorgabe seines Trainers, von Beginn an mit der Spitze des Feldes mitzulaufen, um am Ende zu schauen was geht. Was geht, zeigte er schon nach der Hälfte des Rennens, als er etwa 10 Meter Vorsprung zum Zweiten herausgelaufen hatte und diesen im Ziel auf gut 50 Meter ausgebaute und souverän in 12:16 Minuten gewann.

Ihrem Zweibrücker Trainingskameraden stand Hannah Schmitz nicht nach. Die junge Läuferin aus Schopp wurde bei ihrem Sieg in 13:34 Minuten gestoppt und kam vor Paula Götze aus Wallhalben ins Ziel, die in ebenfalls starken 13:53 Minuten finishte.

Fabian Morsch musste wegen einer Erkältung auf den Härtetest verzichten und kann hoffentlich in der kommenden Woche wieder ins Geschehen eingreifen.

Hannah Schmitz (Nr. 944)
Hannah Schmitz (Nr. 944) (Fotos: LAZ Zweibrücken)
Paula Götze (Nr. 940)
Paula Götze (Nr. 940) (Fotos: LAZ Zweibrücken)
Samuel Rauhut (Nr. 943)
Samuel Rauhut (Nr. 943) (Fotos: LAZ Zweibrücken)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
03.02.2018 Pfalz-Crossmeisterschaften 2018 Heltersberg (Deutschland)