Zweibrücken. Beim zwölften Talent-Cup stellte das Leichtathletikzentrum (LAZ) Zweibrücken am Freitag mit 363 Schülern aus 15 Grundschulen und sechs weiterführenden Schulen eine neuen Teilnehmerrekord auf.

Die Schulwertung gewann die Grundschule Albert-Schweitzer mit 36 065-Punkten vor der GS Dellfeld (35 865) und der Breitwiesenschule (34 710). Lea Faltermann vom Hofenfels-Gymnasium (6395 Punkte) und Niklas Beyer vom Helmholtz-Gymnasium (6165) gewannen die Einzelwertung des leichtathletischen Fünfkampfes. Die LAZ-Stabhochspringerin Lea Faltermann siegte somit zum dritten Mal in Folge bei dem Talent-Wetbewerb in der Dieter-Kruber-Halle, der von LAZ-Trainer Matthais Brockelt organisiert worden war.

Die zusätzlich angebotene Schüler-Speerwurfstation war ein voller Erfolg. LAZ-Junioren-Weltmeister im Speerwurf, Till Wöschler, zeigte den Schülern technische Kniffe mit den Raketen-Pfeifern im Zielweit-Werfen. Mit tollen Würfen durften Camilla Wesdowski (Hofenfels), Sara Walzer (Robert-Bosch Schule) Christian Plett (Hofenfels) und Mirko Frank (Helmholtz) die Sonderpreise in Empfang nehmen.