Auch gegen Saisonende präsentieren sich die Mittelstreckenläufer des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrückens noch in bestechender Form. Sowohl bei der Kinderolympiade in Saarbrücken als auch bei der Eisenberger Flugnacht überquerten die Schützlinge von Trainer Thomas Zehfuß mehrmals als Erste die Ziellinie und liefen dabei teilweise noch Bestzeiten.

Die A-Jugendliche Aline Krebs rannte in Eisenberg die Meile (1609 Meter) in schnellen 5:23:90 Minuten und verbesserte ihre Zeit vom letzten Jahr um 23 Sekunden. Dennoch musste sie sich mit dem zweiten Platz hinter der Kenianerin Monicah Otwori begnügen, die in 4:54:00 Minuten einen neuen Stadionrekord lief. »Aline hat ein tolles Rennen gezeigt, aber die Kenianerin spielt einfach in einer anderen Liga und hat ein ganz anderes Potenzial«, stellte Thomas Zehfuß nach dem Rennen fest. Zufrieden waren er und seine Läuferin allemal, da Krebs auf die Drittplatzierte immerhin einen Vorsprung von fast 42 Sekunden herauslief und somit die nationale Konkurrenz in Eisenberg eindeutig dominierte.

Ebenfalls Bestzeit lief Lisa Sewohl in der Altersklasse W13 bei ihrem Sieg über 800 Meter in 2:24:00 Minuten und kam damit ebenfalls fast ein dreiviertel Minute vor ihren Verfolgerinnen ins Ziel. Die ein Jahr jüngere Laura Müller musste hingegen bis zum letzten Zentimeter um ihren Sieg kämpfen. Sie gewann über 800 Meter in 2:29:60 Minuten vor der Bellheimerin Isabelle Forster (2:29:90 Minuten) und Clara Foshag (Bühl, 2:30:20 Minuten). Jessica Lang gewann auf dieser Strecke bei den 15-Jährigen Schülerinnen in 2:22:00 Minuten. Über 800 Meter erreichte außerdem Ina Scheerer einen zweiten Platz (W15, 2:48:00 Minuten); Lea Scheerer (W11, 3:01:20 Minuten) und Ve Bischoff (W10, 3:02:80 Minuten) wurden jeweils Fünfte.

Der 13 Jahre alte Tim Ruhstorfer bestritt nach mehrmonatiger Wettkampfpause infolge eines Muskelrisses wieder ein Rennen über 1000 Meter. In neuer persönlicher Bestzeit von 3:02:00 Minuten erreichte er mit nur knapp vier Sekunden Rückstand bereits den zweiten Platz. Bei der Saarbrücker Kinderolympiade hingegen durfte er nach seinem Sieg im 75 Meter Sprint die oberste Stufe des Siegerpodestes erklimmen. Mit 9,98 Sekunden war er der einzige Läufer, der unter 10 Sekunden blieb. Auf der 2000 Meter Strecke siegten in Saarbrücken Larissa Häfner (W12) in 7:20:03 Minuten in neuer Bestzeit und Eileen Bischoff (W11) in 7:40:44 Minuten. Im Sprint über 75 Meter erreichte Denise Weber (W13) den zweiten Platz in 10,62 Sekunden. Lara Krebs, die 12 Jahre alte Schwester von Aline Krebs, wurde auf dieser Strecke in ihrem ersten Wettkampf überhaupt in 11,51 Sekunden Siebte.