Bei den Westpfalzmeisterschaften in Kaiserslautern haben die Nachwuchsathleten des LAZ am vergangenen Samstag insgesamt 18 Titel abgeräumt. Am erfolgreichsten war dabei Till Schwarz, der in der Altersklasse M13 drei Siege feiern konnte.

Als guter Mehrkämpfer zeigte sich am Samstag einmal mehr Nicolas Dietz, der in der männlichen Jugend U20 über die 100 Meter (12,25 sec.) und im Weitsprung (5,98 m) erfolgreich war. Zudem wurde er Zweiter im Speerwurf (39,07 m). Eine Altersklasse tiefer bei der U18 erreichte Nico Fremgen die exakt selben Platzierungen (100 m: 12,00 sec.; Weit: 5,85 m; Speer: 54,20 m). Einen weiteren Sieg gab es bei der U18 für Nils Wöchler im Speerwurf, der sich mit 58,25 m den Titel sicherte. Fahad Sadig holte im Weitsprung Platz zwei (5,71 m) und wurde über 100 m (12,82 sec.) und im Speerwurf (25,91 m) jeweils Fünfter. Zudem belegte Lukas Omlor im Speerwurf Platz vier (47,28 m).

In der Altersklasse M15 feierte Alexander Jung mit 41,36 m den Sieg im Speerwurf, auf Platz zwei folgte Lars Voigt (35,33 m). Voigt belegte zudem den zweiten Platz im Weitsprung (5,25 m) und den vierten über 100 m (12,87 sec.). Jung kam im Weitsprung auf Platz drei (4,90 m) und über 100 m auf Platz sechs (13,37 sec.). Einen Jahrgang tiefer gab es den nächsten LAZ-Erfolg im Speerwurf. Lucas Leidinger gewann hier mit 37,91 m. Zudem erreichte Tim Brenner mit 4,59 m Platz zwei im Weitsprung.

Drei Siege und zwei persönliche Bestleistungen feierte Till Schwarz in der Altersklasse M13. Im Kugelstoßen war er mit 10,72 m (PB) nicht zu schlagen, im Speerwurf siegte er mit 35,54 m (PB) und im Hochsprung mit 1,42 m. Cedric Zahles wurde Zweiter im Speerwurf (28,07 m) und Vierter im Kugelstoßen (6,89 m). Zudem belegte die 4x75 m Staffel (Till Schwarz, Moritz Schwarz, Tom Schneeweiß und Lars Klein) den zweiten Platz in 46,46 sec. Bei den jüngsten Teilnehmern (M12) gewann Moritz Schwarz den Weitsprung mit neuer Bestleistung von 3,86 m. Außerdem kam er über 75 m auf Platz drei (11,41 sec.). Lars Klein belegte den zweiten Platz über 800 m (02:59,24 min.) und im Weitsprung (3,75 m). Zwei vierte Plätze gab es für Tom Schneeweiß (75 m: 11,9 sec.; Weit: 3,57 m). Im Kugelstoßen landeten Joris Büchner (6,77 m), Andre Becker (6,46 m) und Jonas Keßler (5,88 m) auf den Plätzen zwei, drei und fünf. Im Speerwurf wurde Büchner (23,67 m) erneut Zweiter, direkt dahinter landeten Keßler (20,20 m) und Becker (14,38 m).

Auch der weibliche Nachwuchs des LAZ schlug sich durchaus beachtlich. In der Altersklasse U20 siegte Hanna Luxenburger mit 10,06 m im Kugelstoßen, Vanessa Sprau holte in der weiblichen Jugend U18 die Titel im Kugelstoßen (11,82 m) und im Speerwurf (40,91 m). Kristina Jung belegte Platz vier über 100 m (14,43 sec.). Zwei Podestplätze gab es auch für Freyja Fremgen in der Altersklasse W15 (3. Weit: 4,29 m; 3. Speer: 19,99 m). Knapp an diesem vorbei landete Sophie Wünnenberg mit vierten Plätzen über 100 m (14,76 sec.) und im Weitsprung (4,19 m), allerdings sind beide Ergebnisse neue persönliche Bestleistung.

Doppelte Westpfalzmeisterin kann sich auch Sophie Schwenkreis in der Altersklasse W14 nennen. Sie siegte mit 4,51 m im Weitsprung und in einer Zeit von 16,56 sec. über 80 m Hürden. Zwei zweite Plätze gab es für das LAZ in der Altersklasse W13 für Luisa Wilke über 800 m (2:48,38 min.) und Anika Beyerlein im Weitsprung (4,19 m; PB). Außerdem gewann die 4x5 m Staffel (Luisa Wilke, Anika Beyerlein, Ines Beyerlein und Lea Passauer) den Titel in 45,50 sec. Lea Passauer feierte zudem in der jüngsten Altersstufe zwei Siege über 60 m Hürden (12,41 sec.) und im Weitsprung (3,89 m). Mit Platz drei über 75 m (11,60 sec.) rundete sie ihr gutes Ergebnis ab. Einen weiteren Podestplatz holte Salomé Veit mit Platz zwei über 800 m (3:11,56 sec.), außerdem wurde sie Neunte im Weitsprung (2,94 m). Zwei fünfte Plätze gab es schließlich für Ines Beyerlein im Weitsprung (3,57 m) und im Hochsprung (0,95 m).

Lea Passauer bei ihrem Hürdensieg
Lea Passauer bei ihrem Hürdensieg
Foto: Klaus Klein (LAZ Zweibrücken)