Saarbrücken/Zweibrücken Drei Bestleistungen haben die beiden jungen LAZ-Athleten Hannah Schmitz und Lars Klein bei der 13. Energisade in Saarbrücken erzielt. Wie das Leichtathletikzentrum mitteilte, kam die zwölfjährige Schmitz aus Schopp über die 75 Meter als Dritte bei den Mädchen W13 in persönlicher Bestzeit von 11,17 Sekunden ins Ziel. Ihren schönen Sprintschritt konnte sie allerdings erst nach einigen Metern einsetzen. Am Start und der ersten Beschleunigung hat sie noch Verbesserungspotenzial. Ihren sehr guten Staffelauftritt (3 x 800 Meter) von der vergangenen Woche bestätigte sie jetzt bei ihrem Sieg über 800 Meter mit einer offiziellen Bestzeit von 2:34,62 Minuten.

Lars Klein (Saalstadt/M14) konzentrierte sich dieses Mal auf den Weitsprung. In einer Serie mit aufsteigenden Leistungen stellte er im vierten Versuch seine Bestleistung mit 4,74 Metern ein, um sie gleich darauf im fünften Versuch um zwei Zentimeter auf 4,76 Meter zu steigern (ebenfalls Platz 1). Mit seiner schon guten Sprungtechnik will er durch eine Steigerung seiner Anlaufgeschwindigkeit die Fünf-Meter-Marke möglichst noch in dieser Saison übertreffen.