Zweibrücken/Trier. Die Rheinland-Pfalzmeisterschaften der Leichtathleten bei den Frauen, Männer und B-Jugend wird an diesem Samstag im Moselstadion in Trier ausgetragen. Die Teilnehmer des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrücken dürfen sich in den verschiedenen Stabhochsprungwettbewerben sowie in den Wurf und Laufdisziplinen durchaus Chancen auf den Sieg oder Platzierungen auf dem Treppchen ausrechnen.

Absoluter Favorit bei den Männern ist der U 20-Weltmeister im Speerwurf, Till Wöschler, der mit seinen 83,65 Metern, die erstlichen Teilnehmer weit überflügelt. Auch Stabhochspringerin Kristina Gadschiew darf sich mit einer Saisonbestleistung von 4,45 Meter durchaus Chancen auf den Titel ausrechnen. Streitig machen wird ihr die Goldmedaille die Mainzerin Anna Battke. Nur ein Sturz kann vermutlich dem LAZ-Hürdensprinter Marlon Odom den Titel vermasseln, wenngleich er mit Zeiten von 13,70 bis 13,80 Sekunden noch nicht so richtig in Tritt gekommen ist. Daniel Clemens im Stabhochsprung der Männer oder Sara-Cathrin Krieg im Speerwurf bei den Frauen zählen zum engeren Favoritenkreis.