„Ich sehe euch an, dass ihr Läufer seid.“ Dieses Lob bekamen die beiden jungen LAZ-Mittelstreckler Hannah Schmitz und Lars Klein auf der Ehrentribüne des Berliner Olympiastadions bei der Leichtathletik-EM aus berufenem Mund zu hören.

Vater und Trainer Klaus Klein entdeckte den für ihn besten Mittelstrecken-Läufer aller Zeiten, Sebastian Coe, unweit seines Sitzplatzes im Stadion. Der zweifache Olympiasieger von 1980 und 1984 über 1500 Meter und mehrfache Weltrekordler ist jetzt Präsident der IAAF und saß natürlich auf der Ehrentribüne. Das hielt aber den LAZ-Trainer nicht davon ab, sein Idol aus seiner Jugend dort anzusprechen. Nach kurzem Smalltalk stellte sich der sympathische Leichtathletik-Chef für ein Bild zur Verfügung, riet den jungen Sportlern fleißig zu trainieren und wünschte ihnen für ihre sportliche Zukunft viel Erfolg.

„Coe war 1994 bei den Polizei-Europameisterschaften in London für die Durchführung der Siegerehrung angekündigt. Ich wurde dort Zweiter und hoffte, von ihm meine Medaille zu bekommen, aber leider war Coe dann terminlich verhindert. Jetzt habe ich ihn doch noch getroffen, ein tolles Erlebnis“, schwärmt Klaus Klein.

LAZ-Trainer Klaus Klein mit den beiden jungen LAZ-Mittelstrecklern Hannah Schmitz und Lars Klein treffen IAAF-Präsident Sebastian Coe (zweiter von rechts).
LAZ-Trainer Klaus Klein mit den beiden jungen LAZ-Mittelstrecklern Hannah Schmitz und Lars Klein treffen IAAF-Präsident Sebastian Coe (zweiter von rechts). (Foto: LAZ Zweibrücken)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
07.–12.08.2018 Europameisterschaften 2018 Berlin (Deutschland)