Zweibrücken. Beim zweiten Stabhochsprungtag des LAZ Zweibrücken hat sich der Nachwuchs noch einmal aus zehn Schritten Anlauf gemessen. Bei den Mädchen sprang Salome Schlemer (U23), deren Hallenbestleistung bei 3,50 Metern steht mit 3,40 Metern am höchsten, gefolgt von der U18-Athletin Paula Lapp mit 3,10 Metern. Anne Cassel (U16) überquerte zum Jahresabschluss 2,40 Meter, die gleichaltrigen Salome Schlier und Nikita Sevo blieben ohne gültigen Versuch. Larissa Schwendler (U14) hatte 2,30 Meter stehen, gefolgt von Leah Rossar mit 2,20 und Andia Halili mit 2,00 Metern. Die Jüngste im Feld, Mareike Bayerlein (U12) überflog 1,90 Meter.

Die höchsten Flüge bei den Jungs schaffte Jan Rio Krause (U23) mit 4,10 Metern ebenso wie die beiden U18-Athleten Lars Voigt und Alexander Jung. Dennis Semke (U23) schafft 3,90 Meter, höhengleich folgte U18-Junior Julius Ferber. Nicolas Hasselbach, ebenfalls U18 hatte 3,20 Meter stehen, Robin Crauser (U16) 3,10, gefolgt von Jonas Klein mit 3,00 Metern. Einen guten Sprung legte der U12-Schüler Jakob Legner über 2,80 Meter hin, Phillip Kranz (U14) überquerte 2,70 Meter, Mirza Terzic (U12) 2,50 Meter und U14-Athlet Tristan Mayer kam auf 2,40 Meter.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
18.12.2015 Stabhochsprung-Tag 18.12.2015 Zweibrücken (Deutschland)