Zweibrücken. Ansprechende Leistungen hat der Stabhochsprung-Nachwuchs des Leichtathletikzentrums (LAZ) am vergangenen Freitag bei einem Trainingsspringen in der Dieter-Kruber-Halle im Westpfalzstadion geboten. LAZ-Trainer Helmut Kruber war rundum zufrieden über die Fortschritte, die seine Schützlinge in der bisherigen Hallensaison gezeigt haben.

Herausragende Springerin war Lea Faltermann in der Altersklasse U 14. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 3,30 Meter. Johanna Felzmann überquerte bei der U 16 3,20 Meter. Bei der U 18 setzte sich die Zweite der Pfalzmeisterschaften, Anne Pfeiffer, mit 3,20 Meter durch. Sie verwies dabei Eva Dexl (3,10 m) und Elita Blum (2,30 m) auf die Plätze. Bei der U 20 übersprang Laura Lo Giudice als Siegerin 3,00 Meter, und bei den Frauen übersprang Anna Felzmann die 3,80 Meter.

Für die beste Leistung sorgte bei den Jungen Jan Rio Krause. Bei der U 20 überwand er 4,30 Meter. Bei der U 18 war Nicolas Dietz mit 4,02 Meter nicht zu schlagen, und bei der U 16 hatte Nicolas Ferber mit 2,80 Meter die Nase vorn.

Lea Faltermann stellte eine neue persönliche Bestleistung mit 3,30 Metern auf
Lea Faltermann stellte mit 3,30 Meter eine neue persönliche Bestleistung auf und führt die DLV-Bestenliste (Jahrgang 1999) an. Foto: Kruber