Zweibrücken. Wer wird mal der neue Raphael Holzdeppe? Oder die nächste Christin Hussong? Wer wirft in vielleicht zehn Jahren den Speer ganz weit oder tritt im Stabhochsprung bei Olympischen Spielen oder bei Weltmeisterschaften an? Dieser Frage und damit der berühmten Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen geht heute das LAZ Zweibrücken bei seinem jährlichen Talent-Cup nach. Von 15.30 bis 18 Uhr messen sich zahlreiche Schüler der Grundund weiterführenden Schulen der Region in der Dieter-Kruber-Halle, gesichtet werden die Jahrgänge 2003 bis 2007. Die Kinder absolvieren einen Dreikampf mit den Disziplinen 20-Meter-Sprint (Sprintfähigkeit), Froschsprünge (Sprungkraft) und Medizinball-Schocken (Rumpfkraft). Daneben gibt es noch eine Zielwurf-Station. Angeleitet wird der Nachwuchs von den LAZ-Trainern und den Top-Athleten des Vereins. Weil vor allem neue Talente gesichtet werden sollen, lässt das LAZ seit 2012 keine vereinseigenen Athleten mehr starten.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
21.11.2014 Talent-Cup 2014 Zweibrücken (Deutschland)