Zweibrücken. Die Hammerwerferinnen des LAZ Zweibrücken sind Mitgliedschaft im Verband für Rasenkraftsport. Bei den Dreikämpfen muss zusätzlich zum Hammerwerfen mit einem Kurzhammer und einem Stein geworfen/gestoßen werden. Vorteil dieser Wettkämpfe ist, dass in Gewichtsklassen gewertet wird. Die Hammerwurfleistungen werden von DLV anerkannt. Die Mannschaft des LAZ qualifizierte sich für das Finale der besten Acht und erreichte bei den Deutschen Meisterschaften in Fränkisch-Crumbach mit 8048 Punkten den sechsten Platz. Die meisten Punkte (2576) steuerte Katrin Turon bei, wobei sie im Hammerwerfen mit 52,62 Meter das herausragende Ergebnis erzielte. Katrin trainiert seit Jahresbeginn unter der Anleitung von Udo Hussong. Leonie Günther warf 43,43 Meter, und Dorit Günther steuerte mit 15,36 Meter mit dem Kurzhammer weitere Zähler bei. Caroline Günther erreichte im Federgewicht als Anfängerin 1663 Punkte. Ihr herausragendes Ergebnis war der Steinstoß (5 kg) mit 8,56 Meter. Einem Sprung unter die Besten steht im Weg, dass das LAZ kein Schwergewicht in seiner Mannschaft hat.

Das Team des LAZ bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport: Caroline Günther, Leonie Günther, Dorit Günther und Katrin Turon
Das Team des LAZ bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport: Caroline Günther, Leonie Günther, Dorit Günther und Katrin Turon (Foto: Henning Günther)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
06.07.2014 DM Rasenkraftsport 2014 Fränkisch-Crumbach (Deutschland)