Thaleischweiler-Fröschen. Überragend gewonnen und doch unter den eigenen, hochgesteckten sportlichen Erwartungen blieb Lea Passauer von der LAZ Zweibrücken. Mit deutlichem Vorsprung gewann die Gersbacherin am Samstag den Jugend-Vierkampf W15 und wurde erwartungsgemäß Siegerin der Westpfalz-Mehrkampfmeisterschaften in Thaleischweiler-Fröschen. „Heute war nicht mein Tag“, bilanzierte die Achtklässlerin des Pirmasenser Hugo-Ball-Gymnasiums dennoch. Für die Zweibrücker Athleten waren die Titelkämpfe aus sportlicher Sicht aber ein voller Erfolg.

Bei optimalen äußeren Bedingungen lief Passauer die 100 Meter in 13,92 Sekunden. „Ganz okay“, meinte sie dazu. Ganz und gar nicht zufrieden war sie mit dem Hochsprung. „1,43 Meter, das ist zu wenig“, lautete ihre Bilanz. Passauers Trainer, Christian Stütze, gab vor dem Hochsprung als Ziel „etwa 1,52 Meter“ an. Ebenfalls unzufrieden stufte sie ihre Leitung beim Kugelstoßen mit der Drei-Kilo-Kugel ein: 7,94 Meter stieß sie und damit zwar deutlich weiter als die übrige Konkurrenz, aber dennoch nicht weit genug, um die eigene Erwartung zu erfüllen. Zum Weitsprung mit 4, 81 Meter, übrigens auch weiter als alle Mitkonkurrentinnen, rang sich die ehrgeizige Athletin ein „Damit war ich zufrieden“ ab.

112 Mehrkampf-Teilnehmer kämpften in Thaleischweiler-Fröschen um den Westpfalzmeister-Titel, weitere 47 Langstreckläufer und elf Geher sogar um den Pfalzmeistertitel. Celina Paul (LAZ) gewann deutlich den Dreikampf der Jugend W13 mit 10,92 Sekunden im 75-Meter-Lauf, 33 Meter beim Ballweitwurf und 4,14 Meter im Weitsprung. Sowohl beim Laufen als auch beim Ballwurf erzielte Paul die jeweils besten Ergebnisse ihrer Altersklasse. Colin Veit (LAZ) stand beim Dreikampf M11 als Sieger ebenfalls ganz oben auf dem Siegerspodest mit folgenden Leistungen: Weitsprung 3,71 Meter, 50-Meter 8,13 Sekunden, Ballweitwurf 36 Meter. Timo Port von der VT Zweibrücken erkämpfte in dieser Klasse den dritten Platz. Den Vierkampf der Juniorinnen entschied die LAZ-Athletin Luna Neef (Hochsprung 1,37 Meter, Kugelstoßen 11,38 Meter, 100 Meter 14,48 und Weitsprung 4,53 Meter) für sich.

„So viel wie geht“, formulierte die 13-jährige Dreikämpferin Sara Becker vom LAZ Zweibrücken vor dem Hochsprung ihr Ziel. „Gut“ lobte LAZ-„Aushilfstrainer“, wie Thomas Beyerlein seine Aufgabe beschrieb, den ersten Sprung seines Schützlings über die Einstiegshöhe von 1,10 Meter. „Bissl mehr Tempo“, hieß es dann von Beyerlein vor dem Sprung über 1,25 Meter. Gesagt, getan: „Geschafft“, sagte Sara Becker, in der Weichbodenmatte landend, die Hochsprunglatte beobachtend.

„Ihr lauft am Anfang zusammen“, lauteten die Anweisungen von LAZ-Lauftrainer Klaus Klein an seinen Sohn Lars und Samuel Rauhut vor dem Start des 3000-Meter-Laufes. Die Stoppuhr genauestens im Blick, hielten sich die beiden an die Vorgabe. Nach der dritten von siebeneinhalb Runden musste Klein abreißen lassen. „Ich hätte im mittleren Teil dranbleiben müssen“, resümierte er im Ziel, als sein Lauffreund Rauhut einige Meter Vorsprung hatte herauslaufen können. Mit 11:46 Minuten wurde Klein Dritter. Rauhut gewann in 11:21 Minuten mit dem Kuriosum, eine Runde mehr gelaufen zu sein als die Konkurrenz. Die Zeit wurde aber korrekt gestoppt.

Jürgen Bischof, 53 Jahre alt, von der VT Zweibrücken, gewann souverän die Pfalzmeisterschaft über 10 000 Meter in 35:19,17 Minuten vor seinem Vereinskollegen Jörg Stolle (40:36,29 min). Stolle wurde damit Gesamtvierter und Vizemeister der Klasse M50. Das Starterfeld des Rennens war mit sechs Teilnehmern überschaubar. Pünktlich zum Startschuss kam die Sonne raus. Bischof von der VTZ lief von Beginn an in einem Sololauf den anderen Konkurrenten davon. Er überrundete außer dem Vizemeister alle anderen Läufer und sicherte sich souverän den Pfalztitel.

Der wohl älteste Teilnehmer schnürte mit 81 Jahren die Laufschuhe beim Gehwettbewerb: Frank Knäringer aus Esslingen am Neckar startete im Wettbewerb 5000 Meter Gehen. „Ich bin schon Dauergast in der Pfalz“, freute sich der Senior-Leichtathlet ebenso über die sportliche Betätigung wie über die besondere Atmosphäre bei Sportveranstaltungen in der Pfalz.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
29.04.2017 Westpfalz-Mehrkampfmeisterschaften 2017 Thaleischweiler-Fröschen (Deutschland)